http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Pokalspiel: Polizei will konsequent durchgreifen
Pokalspiel: Polizei will konsequent durchgreifen
17.04.2018 - 13:55 Uhr
Karlsruhe (red) - Die Partie des Karlsruhers SC gegen den SV Waldhof Mannheim im BFV-Pokal im Wildpark ist als Hochrisikospiel eingestuft worden. Die Polizei rechnet am Mittwoch mit erheblichen Verkehrsbehinderungen rund um das Stadion und wendet sich mit Fanbriefen an die Anhänger beider Vereine.

Wie die Karlsruher Polizei mitteilte, wurde die Partie als sogenanntes high-risk-Spiel eingestuft, da die Fanlager als verfeindet gelten. Die Polizei wird deshalb die Fans strikt voneinander trennen, um Konfrontationen vorzubeugen. Zudem besteht im und rund um das Wildparkstadion ein absolutes Alkoholverkaufsverbot.

Rund um das Stadion werden erneut Anti-Konflikt-Teams im Einsatz sein, die durch eine gelbe Warnweste mit entsprechender Aufschrift auf dem Rücken erkennbar sind. "Auch wenn sportliche Rivalität zum Fußball dazugehört, darf diese nicht in gewalttätige Aktionen oder Randale innerhalb oder außerhalb des Stadions ausarten. Wir werden bei Auseinandersetzungen zwischen den Fanlagern, aber auch gegenüber Polizeibeamten konsequent durchgreifen. Zudem wird darauf hingewiesen, dass das Vermummen oder Abbrennen von Pyrotechnik verboten ist", so Polizei-Einsatzleiter Lutz Schönthal.

Adenauerring komplett gesperrt

Da die Anreisephase zum Spiel in die Zeiten des Feierabendverkehrs fällt, wird mit erheblichen Verkehrsbehinderungen im Karlsruher Stadtgebiet zu rechnen sein. Hinzu kommt eine Baustelle auf dem Adenauerring zwischen Stadion und Durlacher Tor. Ab 15.30 Uhr und bis zum Ende der Abreisephase wird der Adenauerring auf Höhe des Stadions für den Fahrzeugverkehr komplett gesperrt sein. Die Heimfans werden gebeten, bei der Anreise den Adenauerring von westlicher Seite her (Mühlburger Tor) zu befahren. Die Gäste aus Mannheim sollen über die Theodor-Heuss-Allee anfahren. "Am besten, Sie verzichten ganz auf das Auto und nutzen öffentliche Verkehrsmittel", rät die Polizei. Zum Ende des Spiels wird die Sperrung des Adenauerrings auch auf den Fußgängerverkehr ausgeweitet. So sollen die Fangruppen auf Distanz gehalten werden. Die mit öffentlichen Verkehrsmitteln angereisten KSC-Fans sollten dann den Weg durch den Schlossgarten zu den Straßenbahnhaltestellen "Marktplatz" und "Kronenplatz" nehmen. Archivfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Kuppenheim
Wegen Alkohol gestürzt?

17.04.2018
Wegen Alkohol gestürzt?
Kuppenheim (red) - Ein 59 Jahre alter Motorradfahrer wurde bei einem Unfall am Montagabend auf der B462 in Höhe Kuppenheim schwer verletzt. Der Mann hatte bei seinem Sturz seinen Helm verloren. Die Polizei prüft, ob der Mann betrunken war (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Mit seinem neuen Codiergerät will der ADFC-Kreisverband noch mehr Fahrräder in der Region vor Diebstahl schützen.  Foto: Friedrich

17.04.2018
Rad-Codierung mit neuer Technik
Rastatt (sb) - Die Codierung von Fahrrädern soll dem Schutz vor Diebstahl dienen. Der ADFC-Kreisverband will dieses Angebot in der Region forcieren. Erleichtert wird die Arbeit mittlerweile durch eine neue Technik. Sie funktioniert wie eine Art Nadeldrucker, der auf Metall schreibt (Foto: sb). »-Mehr
Stuttgart / Rastatt
--mediatextglobal-- In den Notaufnahmen liegen die Nerven blank: Das Personal leidet unter verbalen und tätlichen Angriffen. Foto: dpa

17.04.2018
Sicherheitsdienst im Krankenhaus
Stuttgart/Rastatt (lsw/vn) - Aggressive Patienten machen den Kliniken im Südwesten zu schaffen. Viele Häuser setzen bereits auf Sicherheitsdienste. Soweit ist es beim Klinikum Mittelbaden noch nicht, doch vor allem die Mitarbeiter der Notaufnahme in Rastatt leiden unter Attacken (Foto: dpa/av). »-Mehr
Malsch
--mediatextglobal-- Räuber Rudolf versucht unter den strengen Augen der beiden Polizeibeamten Bistrokellnerin Gertrud zu beruhigen. Foto: Gangl

17.04.2018
Lachmuskeln beansprucht
Malsch (ar) - An zwei Abenden hat der Malscher Theaterverein "Drunter und Drüber" am vergangenen Wochenende für beste Stimmung im ausverkauften Bürgerhaus gesorgt. "Stress im Champus-Express" war gespickt mit Anspielungen, die die Lachmuskeln des Publikums strapazierten (Foto: ar). »-Mehr
Achern
Überfall auf Lottofiliale: 17-Jähriger in Haft

16.04.2018
Raubüberfall: Trio ermittelt
Achern (red) - Nach einem Raubüberfall auf eine Acherner Lottofiliale vor knapp zwei Wochen hat die Polizei drei Tatverdächtige im Alter von 17 und 18 Jahren ermittelt. Das Trio hatte das Geschäft unter Vorhalt einer Faustfeuerwaffe überfallen und war mit Bargeld geflüchtet (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Millionen Bürger in Deutschland können sich finanziell keine Urlaubsreise leisten. Gehen Sie jedes Jahr in Urlaub?

Ja, mehrmals.
Ja, ein- bis zweimal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen