http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Benz-Werk: Stadt will Subvention
Benz-Werk: Stadt will Subvention
10.11.2018 - 15:09 Uhr
Rastatt (ema) - Die erforderlichen kommunalen Investitionen für die Erweiterung des Benz-Werks werden finanziell wohl kaum von den Einnahmen aus dem Grundstücksverkauf an Daimler gedeckt. Dies deutete OB Hans Jürgen Pütsch an.

Man sei in Gesprächen mit dem Landeswirtschaftsministerium und der Europäischen Union, um auszuloten, ob Subventionen möglich sind. Die größten Brocken bei dem Vorhaben sind laut OB die Verlegung der Stromleitung im Rastatter Bruch, die Schaffung einer neuen Anlage für die Oberwald-Kleingärtner und die ökologischen Ausgleichsmaßnahmen.

Zwischenzeitlich hat der Gemeindera auch weitere planungsrechtliche Schritte auf den Weg gebracht. Erarbeitet werden nun die Verträge für die notwendigen Maßnahmen und Kostenregelungen. Außerdem wurden die erforderlichen Bebauungspläne in die Wege geleitet.

Wirtschaftsförderer Jonathan Berggötz unterstrich die ökonomische Bedeutung des größten Gewerbe- und Grundsteuerzahlers in Rastatt. Allein 2.000 Daimler-Mitarbeiter würden in der Barockstadt leben; im Kundencenter zähle man pro Jahr rund 180.000 Besucher. 200 neue Kompaktwagen würden Kunden täglich direkt abholen. Davon würden Handel, Hotels, Gastronomie und Tankstellen profitieren.

Archivfoto: red

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Auf dem Weg zur Lernfabrik 4.0

10.11.2018
Auf dem Weg zur Lernfabrik 4.0
Rastatt (ema) - Die Josef-Durler-Schule will ihre Schüler stärker auf die Arbeitswelt im Zeichen der Digitalisierung vorbereiten und deswegen ein Konzept "Lernfabrik 4.0" umsetzen. Ein entsprechender Antrag wurde im baden-württembergischen Wirtschaftsministerium gestellt (Foto: ema). »-Mehr
Gaggenau
Daimler: Ziele

09.11.2018
Daimler: Ziele unrealistisch
Gaggenau (vo) - Eine Reduzierung von CO 2 bei schweren Lkw von 20 Prozent bis 2025 und 35 Prozent bis 2030, wie sie der Umweltausschuss der EU fordert, ist aus Sicht der Nutzfahrzeughersteller unrealistisch. Vor einer Entscheidung im Parlament geht Daimler in die Offensive (Foto: pr). »-Mehr
Gaggenau
E-Mobilität sucht Schülerströme

08.11.2018
E-Mobilität sucht Schülerströme
Gaggenau (stj) - Seit diesem Schuljahr gibt es an der Carl-Benz-Schule einen Schulversuch zur Elektromobilität an der Fachschule für Technik - Kraftfahrzeugtechnik. Dieser läuft allerdings noch nicht so, wie man sich das vorgestellt hat. Das betonte Landrat Jürgen Bäuerle (Foto: marv/av). »-Mehr
Baden-Baden
Autos müssen auf Wanderweg ausweichen

07.11.2018
Umleitung führt über Wanderweg
Baden-Baden (sre) - Weil eine Stützmauer in der Rosenstraße in Ebersteinburg marode ist, muss die Straße für rund zwei Monate voll gesperrt werden. Das Problem: Die dahinter liegenden Häuser sowie die Burg Alteberstein sind nicht über eine andere reguläre Straße erreichbar (Foto: sre). »-Mehr
Baden-Baden
Rutsche keine Alternative zur Fluchttreppe

07.11.2018
Fluchttreppe statt Rutsche
Baden-Baden (sre) - Als zweiten Fluchtweg im Kindergarten Ebersteinburg wird es keine Rutsche geben. Damit ist der Vorschlag des Ortsvorstehers Josef Benz vom Tisch, statt eines großen zusätzlichen Treppenbauwerks eine Rutschbahn zu bauen (Foto: Reith). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Otto-Katalog Frühjahr/Sommer 2019 wird der letzte sein, den es in gedruckter Form gibt. Er lohnt sich für den Versandhändler nicht mehr. Bestellen Sie noch Ware per Katalog?

Ja, regelmäßig.
Gelegentlich.
Nein.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.los.de/lrs-rastatt/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz