http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Kretschmann will Vielfalt der Sprache erhalten
Kretschmann will Vielfalt der Sprache erhalten
07.12.2018 - 18:59 Uhr
Stuttgart (lsw) - Die mannigfaltigen Dialekte in Deutschland sollten nach Auffassung von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) den gleichen Schutz wie gefährdete Flora und Fauna genießen. "Sprachliche Vielfalt ist ein Wert an sich", sagte der Regierungschef am Freitag in Stuttgart bei einer Tagung unter dem Motto "Daheim schwätzen die Leut' - Gegenwart und Zukunft der baden-württembergischen Dialekte".

Er fühle sich dem Erhalt der Dialekte - im Südwesten Alemannisch, Schwäbisch und Fränkisch - auch durch die Unesco-Konvention von 2007 zur Rettung der sprachlichen Varianten verpflichtet. Er selbst sei dankbar für seinen schwäbischen Dialekt, der eine Neigung zum Urtümlichen und Anarchischen zeige. "Die hohe emotionale Kraft des Dialektes, so meine Hoffnung, kann dazu beitragen, Debatten friedlicher zu führen und den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken."

Diskriminierung von Dialekten entgegenwirken

Professor Hubert Klausmann von der Universität Tübingen plädierte dafür, der Diskriminierung von Mundartsprechern in den Medien und an Schulen entgegenzuwirken. Wichtig sei, das Verständnis für Dialekte in der Lehrerausbildung zu etablieren. Vorbilder wie Fußball-Bundestrainer Joachim Löw und Regierungschef Kretschmann seien die besten Botschafter des Dial ektes.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Mothern
Trekkingplätze in den Nordvogesen geplant

06.12.2018
Neue Angebote für Urlauber
Mothern (red) - Die grenzüberschreitende Touristik-Gemeinschaft Vis-à-Vis hat 2018 besondere Angebote wie einen Festungs-Rundweg für Urlauber in Baden, Elsass und der Pfalz entwickelt (Foto: Gangl). Bei der Mitgliederversammlung in Mothern wurden Verwaltungshürden beklagt. »-Mehr
Stuttgart
´Der Dialekt ist ein Kulturgut´

06.12.2018
Kretschmanns Dialekte-Mission
Stuttgart (red) - Den Dialekt sieht er als mobile Heimat: Mundartsprecher Winfried Kretschmann will Dialekte nicht der Vergessenheit preisgeben. Mit Wissenschaftlern will der Regierungschef am 7. Dezember ausloten, wie sie wieder belebt und beliebt werden könnten (Foto: dpa). »-Mehr
Bühlertal
Naturparke sind aufgeblüht

05.12.2018
Naturparke sind aufgeblüht
Bühlertal (red/vn) - Die Herbsteinsaaten sind abgeschlossen, das Saatgut ist verteilt. Das Projekt "Blühenden Naturparke" verfolgt das Ziel, durch das Anlegen von Wildblumenwiesen für Insekten ganzjährig Lebensraum und ein reichhaltiges Nahrungsangebot zu schaffen (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
Ein Hauch Orange und gute Zimtwürze

05.12.2018
Glühwein-Test auf Christkindelsmarkt
Baden-Baden (co) - In einem spannenden Rundgang über den Christkindelsmarkt kürten Sommelière Nathalie Lumpp, Event-Chefin Nora Waggershauser und Marktorganisator Jörg Grütz den leckersten Glühwein auf dem Markt. Janina Heinen ist die Siegerin (Foto: Hecker-Stock). »-Mehr
Durbach
Alle eint: Sie sind exzellente Maler

05.12.2018
Leipziger Schule oder Allerlei?
Durbach (red) - Das Museum für Aktuelle Kunst - Sammlung Hurrle in Durbach zeigt bis Ende März Werke der sogenannten Leipziger Schule, die ein facettenreiches Phänomen ist. 111 Werke sind zu sehen, darunter auch Wolfgang Mattheuers "Schutzversuch" (Foto: VG-Bildkunst, 2018). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Auf dem Feldberg hat die Skisaison begonnen. Zieht es Sie schon auf die Piste?

Ja.
Ich warte bis die Lifte hier öffnen.
Ich bin kein Wintersportler.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz