https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Betrunkener greift Lokführer an
Betrunkener greift Lokführer an
17.03.2019 - 14:28 Uhr
Mörfelden-Walldorf (dpa) - Ein betrunkener Fahrgast hat in einem ICE von Frankfurt nach Paris wegen angeblich zu hohen Tempos den Lokführer mit einem Feuerlöscher angegriffen und einen Stopp erzwungen. Der Zug musste am Sonntagmorgen außerplanmäßig im hessischen Mörfelden-Walldorf halten, wie die Bundespolizei mitteilte. Der unter Schock stehende Lokführer brach seinen Dienst ab.



Die etwa 400 Fahrgäste mussten mit einem Ersatzlokführer die rund 15 Kilometer zum Hauptbahnhof Frankfurt zurückkehren und ihre Reise mit anderen Zügen fortsetzen. Verletzte gab es nicht.

Tür mit Feuerlöscher eingeschlagen

Der 30 Jahre alte Betrunkene aus Heidelberg mit 1,73 Promille Atemalkohol hatte nach Auskunft von Reisenden ohne Vorwarnung einen Feuerlöscher von der Wand genommen. Er sei zur Tür des Lokführers gegangen und habe die Glasscheibe mit dem Feuerlöscher eingeschlagen. Dann habe der Mann vom Lokführer verlangt, das Tempo zu drosseln, da der Zug viel zu schnell fahre und er die vielen Reisenden retten müsse.

Bundespolizei nimmt 30-Jährigen fest

Der Lokführer bremste den ICE und hielt im Bahnhof. Reisende hatten inzwischen mit dem Handy die Bundespolizei in Frankfurt alarmiert. Der 30-Jährige wurde wenig später von einer Streife festgenommen. Durch den Vorfall kam es bei 18 Zügen zu Verspätungen. Die Bundespolizei ermittelt gegen den 30-Jährigen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr, Sachbeschädigung und Nötigung.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Betrunkener Autofahrer flieht vor Polizei

06.03.2019
Betrunkener flieht vor Polizei
Rastatt (red) - Erst ignorierte er die Haltezeichen einer Polizeistreife, dann fuhr er noch über eine rote Ampel. Doch am Ende siegte offenbar das schlechte Gewissen und der 39-jährige Autofahrer stellte sich der Polizei. Der mutmaßliche Grund seiner Flucht: 1,2 Promille (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Schömberg
Mann mit Messer getötet: Mutmaßlicher Täter betrunken

18.02.2019
Mann mit Messer getötet
Schömberg (lsw) - Ein Betrunkener soll im Nordschwarzwald einen Mann mit einem Messer umgebracht haben. Die Beiden hatten zuvor in einer Wohnung in Schömberg (Landkreis Calw) miteinander getrunken, wobei es zu einem Streit kam (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Offenburg
Betrunkener greift Retter an

17.02.2019
Betrunkener greift Retter an
Offenburg (red) - Ein Betrunkener hat am frühen Sonntagmorgen in Offenburg Mitarbeiter des Rettungsdienstes angegriffen. Diese wollten der gestürzten Frau des Mannes helfen. Im weiteren Verlauf kam es auch zu Angriffen auf hinzugerufene Polizisten (Symbolfoto: av). »-Mehr
Mannheim
Polizeihund wehrt Angriff ab

02.02.2019
Polizeihund wehrt Angriff ab
Mannheim (lsw) - Ein betrunkener Mann hat in Mannheim Polizisten mit einer Schreckschusspistole bedroht. Ein Polizeihund beendete die Situation am frühen Samstagmorgen an der Wohnungstür des 61-Jährigen, bevor der Mann auf die Beamten zielen konnte (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Zwei Männer sterben in Stuttgarter Polizeigewahrsam

28.01.2019
Männer sterben in Polizeigewahrsam
Stuttgart (red) - Zwei Männer sind in den vergangenen Tagen in Gewahrsamszellen der Stuttgarter Polizei gestorben. Die beiden Männer waren unabhängig voneinander und an verschiedenen Tagen in Polizeigewahrsam genommen worden. Obduktionen wurden angeordnet (Symbolfoto: red). »-Mehr
https://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Umfrage

Trotz magerer Zinsen haben laut einer aktuellen Erhebung 24 Prozent der Deutschen ab 18 Jahren ein Sparbuch. Nutzen Sie diese Form der Geldanlage noch?

Ja, wie früher.
Ja, für kleinere Beträge.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz