https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Rollerfahrer schwer verletzt
Rollerfahrer schwer verletzt
23.04.2019 - 07:24 Uhr
Sinzheim (red) - Beim Zusammenstoß mit einem Auto ist am Montag gegen 15.40 Uhr in Sinzheim ein Rollerfahrer schwer verletzt worden. Laut Polizei hatte er in der Kartunger Straße eine Kurve geschnitten. Er wurde mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen.

Der Zweiradfahrer befuhr die Kartunger Straße und schnitt im Bereich der Tiefenauer Straße die Kurve. Hierbei prallte er gegen einen entgegenkommenden Pkw, heißt es im Polizeibericht.

Zu tief ins Glas geschaut

Während der Rollerfahrer mit schweren Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden musste, blieb die Pkw-Fahrerin unverletzt. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf rund 1.000 Euro. Zudem hätten die Ermittlungen des Verkehrsdienstes ergeben, dass der Rollerfahrer zu tief ins Glas geschaut hatte, heißt es abschließend.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Auffahrunfall mit Folgen

20.03.2019
Auffahrunfall mit Folgen
Rastatt (red) - Bei einem Auffahrunfall hat sich am Dienstagabend ein jugendlicher Rollerfahrer nicht nur leicht verletzt. Die Polizei stellte auch fest, dass sein Zweirad frisiert war. Damit fehlten dem jungen Mann eine gültige Betriebserlaubnis und der nötige Führerschein (Symbolfoto: av). »-Mehr
Berlin
Mit dem E-Flitzer auf Rad- und Gehwegen

01.03.2019
Regelungen für Elektroroller
Berlin (red) - Bundesverkehrsminister Scheuer hat keine Zweifel: E-Scooters und andere Elektrokleinstfahrzeuge seien zusammen mit dem ÖPNV eine echte Alternative zum Auto. Doch sein jüngster Entwurf zur Teilnahme der Flitzer am Straßenverkehr überzeugt nicht jeden (Foto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
Polizei kennt Flüchtenden

07.02.2019
Polizei kennt Flüchtenden
Gernsbach (red) - Ein 16-jähriger Rollerfahrer ist der Polizei am Mittwoch in Gernsbach aufgefallen, als er deutlich zu schnell ein Auto überholte. Zwar flüchtete der Teenager gleich zweimal vor den Beamten. Doch die kannten ihn. Nun droht ein juristisches Nachspiel (Symbolfoto: av). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Deutsche Umwelthilfe fordert ein bundesweites Pfandsystem für Kaffeebecher. Halten Sie das für praktikabel?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz