https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Rami Malek spielt Bond-Bösewicht
Rami Malek spielt Bond-Bösewicht
25.04.2019 - 20:00 Uhr
Oracabessa (dpa) - Oscar-Gewinner Rami Malek ("Bohemian Rhapsody") wird als Bösewicht im 25. James-Bond-Film an der Seite von 007-Darsteller Daniel Craig mitwirken. Das gaben die Produzenten Barbara Broccoli und Michael G. Wilson gemeinsam mit Regisseur Cary Joji Fukunaga am Donnerstag auf Jamaika bekannt, ohne weitere Details zur Rolle zu nennen.





Malek kündigte in einer Videobotschaft an, er werde dafür sorgen, "dass es Mr. Bond nicht leicht hat". Der Agententhriller soll am 8. April 2020 in die Kinos kommen.

Auch Lashana Lynch ("Captain Marvel") und Ana de Armas ("Blade Runner 2049") gehören zur Besetzung des Films, der bisher noch keinen Namen hat und bis auf Weiteres unter dem Arbeitstitel Bond 25 geführt wird. Neben dem 51-jährigen Craig als berühmter Geheimagent kehren Ralph Fiennes, Lea Seydoux, Naomie Harris, Rory Kinnear und Jeffrey Wright in ihre aus den vergangenen Bond-Filmen bekannten Rollen zurück.

Jamaika als einer der Drehorte

Die Pressevorstellung, die live im Internet übertragen wurde, fand im jamaikanischen Oracabessa auf dem "Goldeneye"-Anwesen statt, das früher Bond-Erfinder Ian Fleming gehörte. Dort schrieb der Autor die 007-Romane. Ganz in der Nähe war die Schauspielerin Ursula Andress im ersten Bond-Kinofilm "James Bond 007 jagt Dr. No" (1962) am Strand aus dem Wasser gestiegen und erstmals Bond (Sean Connery) begegnet. Die Karibikinsel Jamaika ist laut Regisseur Fukunaga neben Norwegen und Italien einer der Drehorte des neuen Films.

Foto: Charles Sykes/Invision/AP/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Taschengeld: Wie viel ist gerechtfertigt?

26.02.2019
Das umstrittene Taschengeld
Baden-Baden (red) - Das Taschengeld führt häufig zu Diskussionen innerhalb der Familie. Die Kinder wollen mehr, die Eltern sehen dies nicht immer ein. Die Autoren befassen sich mit Statistiken zum Taschengeld und der Frage wie viel gerechtfertigt ist (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Ein Film, der seinem Aufsehen gerecht ist

19.02.2019
Ein Film, der für Aufsehen sorgt
Baden-Baden (red) - Der Film "Bohemian Rhapsody" der im vergangenen Oktober in den deutschen Kions angelaufen ist, beschreibt das Leben und Wirken des Sängers Freddy Mercury. Eine Filmkritik von Sophia Weber von der Klosterschule vom Heiligen Grab (Foto: dpa). »-Mehr
Bruchsal
Rauschhafte Zeiten in der Münchner Schickeria

18.01.2019
Ein Mädchen aus Bruchsal
Bruchsal (red) - Von Bruchsal aus ist sie als Schülerin in die Schickeria-Welt Münchens gestartet: Über die Schauspielerin Barbara Valentin und ihr bewegtes Leben, ihre Filmkarriere und ihre Freundschaft zu Freddie Mercury hat ihr Sohn Lars Reichardt nun ein Buch geschrieben (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am 24. Mai ist der Tag der Nachbarn. Haben Sie Kontakt zu den Menschen, die in Ihrer Umgebung wohnen?

Ja, viel.
Ab und zu.
Eher selten.
Nie.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz