http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Spitzenkandidatin Barley im BT-Interview
Spitzenkandidatin Barley im BT-Interview
20.05.2019 - 10:10 Uhr
Heidelberg (tt/red) - Vater Brite, Mutter Deutsche. Studienjahr in Paris, wo sie einen Mann mit niederländischen und spanischen Wurzeln kennenlernte, der der Vater ihrer Kinder werden sollte: Katarina Barley.

Sie sagt im Wahlkampf oft über sich: "Mehr Europa geht nicht." Und so hat sich die 50-jährige Juristin und Bundesjustizministerin zum Wechsel von der Bundes- in die Europapolitik entschieden. Ihr wichtigstes Projekt im Bereich der Sozialpolitik sei der EU-weite Mindestlohn

Mit BT-Redakteur Thomas Trittmann sprach die SPD-Politikerin am Wochenende in Heidelberg über ihren Abschied aus Berlin, über den Brexit, über Frieden, soziale Sicherheit und den Rechtspopulismus in Europa.

Das ganze Interview lesen Sie in der Montagsausgabe des Badischen Tagblatts und im E-Paper.

Foto: Paul Zinken/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Wahlkampf: Plakatierung erneut im Fokus

14.05.2019
Plakatierung erneut im Fokus
Rastatt (dm) - Kein Wahlkampf in Rastatt ohne Ärger rund um die Plakatierung. Jüngstes Beispiel ist die Kampagne der FDP zur Europawahl. Zwei Großflächenplakate der Liberalen an der Badener Straße haben jetzt die Stadtverwaltung zum Handeln veranlasst (Foto: pr). »-Mehr
Metzingen
Dem Zerbröseln der EU nicht tatenlos zusehen

10.05.2019
Beer kritisiert Tatenlosigkeit
Metzingen (tt) - Jahrzehntelange Tatenlosigkeit wirft die FDP-Europa-Spitzenkandidatin Nicola Beer den Konservativen (EVP) und Sozialdemokraten in Europaparlament vor. Im BT-Interview sagt sie, deren große Koalition sehe dem "Zerbröseln der EU" tatenlos zu (Foto: dpa). »-Mehr
Heilbronn
´Die Folgen werden immer gravierender´

10.04.2019
BT-Interview mit Ska Keller
Heilbronn (kli) - Die Spitzenkandidatin der Grünen zur Europawahl, Ska Keller (AFP-Foto), spricht im BT-Interview über Klimaschutz und Jugendarbeitslosigkeit. Außerdem erzählt sie von ihrem Aufwachsen an der polnischen Grenze und wie sie zu ihrem ungewöhnlichen Vornamen kam. »-Mehr
Gernsbach
Felder kandidiert statt Felder

16.03.2019
Felder kandidiert statt Felder
Gernsbach (red) - Familien-Rochade vor der Gemeinderatswahl in Gernsbach am 26. Mai: Für Sylvia Felder springt nun ihre 22-jährige Tochter Viktoria (rechts/Foto: CDU) als Spitzenkandidatin der CDU in die Bresche, freut sich Stadtverbandsvorsitzender Dirk Preis und gratuliert. »-Mehr
Berlin
Chance für Merz im Mai

20.12.2018
Merz will ins Kabinett
Berlin (bms) - Der bei der Wahl um den CDU-Vorsitz unterlegene Manager Friedrich Merz (dpa-Foto) hat sich um ein Ministeramt beworben - per Interview. Das ist mehr als ungewöhnlich. Dennoch hat der Sauerländer gute Chancen, wenn im Mai Kabinettsumbildungen anstehen. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los.de/rastatt/
Umfrage

Jeder Dritte leidet laut einer Umfrage nach der Zeitumstellung an gesundheitlichen Problemen. Sie auch?

Ja.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz