http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Verfolgungsjagd mit der Polizei
Verfolgungsjagd mit der Polizei
20.05.2019 - 18:17 Uhr
Baden-Baden (red) - Eine Verfolgungsfahrt durch mehrere Ortschaften im Bereich zwischen Achern und Kehl, sowie ein Sachschaden von rund 15 000 Euro: Das ist die Bilanz eines Tankbetruges mit anschließender Verfolgungsfahrt am Samstagabend.

Wie die Polizei mitteilte, betankte der 45-jährige Beifahrer gegen 22.40 Uhr einen roten Audi A3 an der Tank- und Rastanlage Baden-Baden. Der 25-jährige Fahrer saß am Steuer und wartete. Ohne die Rechnung zu begleichen, flüchtete das Duo im Anschluss auf die A 5 in Richtung Süden. Kurz vor der Anschlussstelle Achern wurden sie durch alarmierte Beamte des Autobahnpolizeireviers Bühl kontrolliert.

Zwei Streifenwagen gerammt

Nachdem sie zunächst bei der Kontrolle ihre Ausweisdokumente aushändigten, entschied sich der Fahrer doch noch zur Flucht. Durch mehrere Ortschaften, zum Teil unter Gefährdung des Gegenverkehrs, führte der Weg in Richtung Kehl, jegliche Anhaltezeichen und -versuche der Streifenbesatzungen ignorierend.

In der Kehler Hafenstraße konnte das mittlerweile stark beschädigte Fahrzeug angehalten werden. Dabei versuchte der Fahrer noch durch Rammen zweier Streifenwagen seinen Weg fortzusetzen, konnte das Anhalten jedoch nicht mehr verhindern.

Dem namentlich bekannten 25-Jährigen gelang die Flucht zu Fuß, sein älterer Beifahrer konnte jedoch vorläufig festgenommen werden.

Symbolfoto: Silas Stein/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Offenburg
Drogendealer in Offenburg gestellt

03.05.2019
Drogendealer in Offenburg gestellt
Offenburg (red) - Nach einer filmreifen Verfolgungsjagd hat die Polizei am Dienstag zwei mutmaßliche Drogendealer in Offenburg gestellt. Im Fahrzeug der beiden 27-Jährigen wurden mehr als 18 Kilogramm Marihuana sichergestellt. Sie kamen in Haft (Symbolfoto: Dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Auf Fahrrad vor Polizei geflüchtet

29.03.2019
Auf Fahrrad vor Polizei geflüchtet
Karlsruhe (red) - Ein Mann hat am Donnerstag in Karlsruhe die Polizei auf Trab gehalten. Zunächst randalierte er vor einem Geschäft und warf später Steine auf ein Schaufenster. Anschließend lieferte er sich per Fahrrad eine Verfolgungsjagd mit der Polizei - die mit einem Sturz endete (Symbolfoto: »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.los.de/rastatt/
Umfrage

Geldinstitute dürfen von ihren Kunden für Ein- und Auszahlungen am Schalter die dabei entstehenden Kosten als Extra-Gebühr berechnen, entschied der Bundesgerichtshof. Gehen Sie dafür noch an den Schalter?

Ja, immer.
Manchmal.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz