https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Stadt Wörth fordert Entschädigung
Stadt Wörth fordert Entschädigung
14.01.2020 - 18:20 Uhr
Wörth (lrs) - Wegen entgangener Gewerbesteuereinnahmen aufgrund des Dieselskandals hat der Bürgermeister von Wörth am Rhein, Dennis Nitsche (SPD), eine Entschädigung für betroffene Städte gefordert.

"Wir können uns nicht bieten lassen, dass Kommunen wegen der Strafzahlungen von Unternehmen in Schieflage geraten", sagte er am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Mit dem Oberbürgermeister von Wolfsburg werde er alle betroffenen Städte zu einer Konferenz Anfang April nach Mainz einladen, kündigte Nitsche an. Dort wollen die betroffenen Kommunen eine gemeinsame Erklärung verabschieden.

Strafzahlung wirkt sich auf Gewerbesteuer aus

Müsse ein Unternehmen Strafe zahlen, gehe das Geld an das jeweilige Bundesland, in dem die Ermittlungen geführt werden, sagte Nitsche. Bei Kartellverfahren gehen die Zahlung an den Bund oder die EU. Gleichzeitig wirke sich die Strafzahlung auf die Höhe der Gewerbesteuer aus, die an die Kommune entrichtet werden muss - für diesen Ausfall erhalte eine Kommune jedoch keinen direkten Ausgleich.

"Zahlen gewissermaßen die Strafe"

Eine Summe sei schwer zu nennen, meinte der Bürgermeister - aber Wörth habe faktisch mit allen Faktoren 60 Millionen Euro verloren. "Damit zahlen die Stadt Wörth und andere Kommunen gewissermaßen die Strafe." Es könne nicht sein, dass EU, Bund und wenige Länder von den Zahlungen der Automobilhersteller profitierten - und die Kommunen leer ausgingen. In Wörth betreibt Daimler ein Lkw-Montagewerk.

"Wir fordern eine rückwirkende Kompensation sowie eine Änderung des Steuerrechts und Unternehmensstrafrechts, damit so etwas nicht wieder vorkommt", sagte Nitsche.

Symbolfoto: Jan Woitas/dpa/Archiv

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Bei aller Dynamik den Charakter bewahrt

13.01.2020
"Oos ist auf dem richtigen Weg"
Baden-Baden (pi) - Regen Besucherzuspruch fand der seit 2014 gepflegte Neujahrsempfang der Interessengemeinschaft Ooser Vereine (IGOV) im katholischen Gemeindehaus. "Oos ist auf dem richtigen Weg", befand dabei der stellvertretende IGOV-Vorsitzende Willi Drapp (Foto: pi). »-Mehr
Karlsruhe
Rheinbrücke wieder befahrbar

28.12.2019
Rheinbrücke wieder befahrbar
Karlsruhe (lsw) - Die Karlsruher Rheinbrücke ist nach monatelangen Sanierungsarbeiten seit Samstagmittag wieder normal befahrbar. Wie ein Sprecher der Baufirma am Samstagmittag mitteilte, sind alle sechs Fahrspuren wieder freigegeben worden (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Der Versuch mit einem ganz anderen Unimog

23.12.2019
Nur Prototyp von Zwitter-Unimog
Gaggenau (wess) - Vor 50 Jahren wurde ein besonderer Unimog vorgestellt. Auf den ersten Blick sah er aus wie ein Lastwagen von Mercedes-Benz. Die Typenbezeichnung 416 war nur vom Unimog her bekannt. Über die Versuchsphase kam der Zwitter aber nie hinaus (Foto: wess). »-Mehr
Karlsruhe
Rheinbrücke wird rechtzeitig fertig

17.12.2019
Rheinbrücke wird rechtzeitig fertig
Karlsruhe (red) - Die Sanierung der Rheinbrücke Maxau wird wie geplant bis zum Jahresende fertig. Am Sonntag, 29. Dezember, werden alle Fahrspuren wieder frei sein, wie das Regierungspräsidium am Dienstag mitteilte. Bereits zuvor werden Teilbereiche freigegeben (Foto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
Toter Reporter und viele Fragen

13.12.2019
Murgtal-Krimi von Gerd Pfrommer
Gaggenau (tom) - Rötlich wabern Nebel über die Murg. Schon der Buchdeckel lässt erahnen, dass Gerd Pfrommer mit seinem Erstlingswerk als Autor keine lustige Komödie vorlegt. "Es ist nichts vergessen" lautet der Titel - ein "Murgtal-Krimi" erwartet die Leser (Foto: Senger). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Eine Milliarde Wildtiere sind bei den Buschbränden in Australien gestorben, zahlreiche wurden verletzt. Nun rufen Zoos zu Spenden auf. Beteiligen Sie sich daran?

Ja, ich habe bereits gespendet.
Ja, ich werde noch spenden.
Nein.
Das weiß ich noch nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz