http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Junge Frau in Bahn sexuell belästigt
Junge Frau in Bahn sexuell belästigt
12.02.2018 - 21:03 Uhr
Karlsruhe (red) - Eine 28-jährige Frau ist in der Nacht auf Sonntag in einer Straßenbahn in Karlsruhe von zwei Männern unsittlich berührt worden. Die Polizei sucht noch Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können.

Die 28-Jährige fuhr kurz vor Mitternacht gemeinsam mit einer Freundin in der Straßenbahn der Linie 4 vom Bahnhofsvorplatz in Richtung Karlstor. Kurz nachdem die beiden in die Bahn eingestiegen waren, wurde die 28-Jährige aus einer Gruppe von vermutlich drei jungen Männern heraus angegangen und mehrfach unsittlich berührt. Die Frau setzte sich verbal dagegen zur Wehr und flüchtete in den hinteren Teil der Bahn. Von dort aus verständigte sie umgehend die Polizei.

Als die beiden Männer das mitbekamen, wurden sie aggressiv und gingen der Frau hinterher. "Ein weiteres Aufeinandertreffen konnte aber von aufmerksam gewordenen Fahrgästen verhindert werden", teilt die Polizei mit. Kurz darauf flüchteten alle drei Männer an der Haltestelle Mathystraße oder Karlstor aus der Bahn.

Die beiden Täter wurden als etwa 25 bis 30 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß und mit südländischem Erscheinungsbild beschrieben. Einer hatte große schwarze Augen und war bekleidet mit einem schwarzen Mantel. Der zweite hatte ein schmales Gesicht, einen leichten Bart, eine rechteckige Brille und einen roten Schal. Der dritte der Gruppe, der sich jedoch nicht an der Tat beteiligte, wurde ebenfalls als etwa 25 bis 30 Jahre alt beschrieben. Er war etwa 1,80 Meter groß und mit kräftiger Statur. Auch er trug einen schwarzen Mantel.

Die Kriminalpolizei bittet nun Zeugen des Vorfalls, sich telefonisch mit dem Kriminaldauerdienst unter (07 21) 9 39 55 55 in Verbindung zu setzen.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
Heulager für 166 000 Euro wird Ende Februar gebaut

12.02.2018
Enttäuschung bei Haushaltsplan
Gernsbach (red) - Der Ortschaftsrat in Reichental (Foto: Ernst) hat zwar die Teile des Haushaltsplanentwurfs, die die Gernsbacher Teilgemeinde betreffen, abgesegnet - die Räte machten aber keinen Hehl daraus, dass sie erneut Mittel für die Erschließung eines Baugebiets vermissen. »-Mehr
Gernsbach / Sansibar
Vorne am Strand bekommt man vom Elend nichts mit

10.02.2018
Elend beginnt hinter dem Strand
Gernsbach/Sansibar (red) - Teresa Wörner aus Reichental absolviert ein Fremdpraktikum auf Sansibar (Foto: pr). Die 20-Jährige erlebt als Lehrerin für Kinder einiges an Leid, das hinter den schönen Stränden beginnt. Im Interview spricht Wörner aber auch über positive Erfahrungen auf der Insel. »-Mehr
Bühlertal
Von Herzblut und Blaublütigen

10.02.2018
Von Herzblut und Blaublütigen
Bühlertal (gero) - Siegbert Fritz ist seit 39 Jahren und fast elf Monaten Pächter der Tankstelle in Bühlertal. Ende des Monats geht er in Ruhestand. In knapp 40 Jahren hat er nicht nur durchschnittlich 500 Autofahrer täglich bedient, sondern auch mit "blauem Blut" Kontakt gehabt (Foto: gero). »-Mehr
Karlsruhe
Sich auf der Bühne beweisen

10.02.2018
Sich immer wieder neu beweisen
Karlsruhe (kli) - Nicolette Kressl (Foto: Klink) hat von der Frauenquote profitiert. "Die Quote hat mir geholfen", sagt die Regierungspräsidentin. Die Quote sei aber nur der erste Schritt, meint sie. Man müsse sich immer wieder neu beweisen. Mit Kressl setzt das BT die Reihe "Powerfrauen" fort. »-Mehr
Minsk
--mediatextglobal-- Erstmals für Deutschland im Einsatz: Die von Teamchef Jens Gerlach nominierte 21-jährige Antonia Lottner. Foto: dpa

10.02.2018
Lottner debütiert im Fed-Cup-Team
Minsk (red) - Die 21-jährige Tennisspielerin Antonia Lottner (Foto: dpa) gibt in Minsk ihr Debüt im Deutschlandtrikot. Jens Gerlach, der neue Chefcoach des Fed-Cup-Teams hatte die Nachrückerin auf das zweite Einzel gesetzt. Ihr wurde die weißrussische Nr. 1 Alexandra Sasnowitsch zugelost. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Außenminister Sigmar Gabriel genießt bei den Wählern hohes Ansehen. Was denken Sie, sollte er den Job auch künftig machen dürfen?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen