https://www.badisches-tagblatt.de/anzeigen_privat_marktplatz/index.html
Videoüberwachung: Stadt prüft Rechtslage
Eingeschlagene Scheiben: Die Pagodenburg bleibt trotz Alarmanlage Ziel von Zerstörern.  Foto: Philipp
13.03.2018 - 07:42 Uhr
Rastatt (ema) - Die Stadtverwaltung lässt derzeit prüfen, in welchem Maß eine Kameraüberwachung in und an der Pagodenburg unter datenschutzrechtlichen Gründen möglich ist. Dies ist das Ergebnis von Gesprächen zwischen der Verwaltung und dem Kunstverein, der das Denkmal für seine Ausstellungen nutzt.

Die Pagodenburg ist immer wieder Ziel von Zerstörern und Einbrechern geworden. Nach einem weiteren Vorfall im Februar kam es zu einem Vor-Ort-Termin zwischen dem Vereinsvorsitzenden Jörn Kausch und Vertretern der Verwaltung. Dabei habe man sich darauf verständigt, eine Kameraüberwachung anzugehen, heißt es aus dem Rathaus.

Damit geht man jetzt einen Schritt weiter als zunächst erwogen. Ende 2016 lautete die Marschroute, das Gebäude mit einer neuen Alarmanlage zu sichern, weil die alte defekt war. Nach Angaben des Eigenbetriebs Wohnungswirtschaft verständigte man sich auf Bewegungsmelder, die einen Alarmton bei unbefugtem Betreten auslösen und das Licht einschalten. Diese Maßnahme ist umgesetzt. Von den ebenfalls als sinnvoll in Betracht gezogenen Fenstergittern nimmt die Verwaltung aus Denkmalschutzgründen Abstand.

Nachdem der Vandalismus aber trotz der Alarmanlage nicht eingedämmt werden konnte, wird nun der Kameraeinsatz erwogen. Der Kunstverein sieht mittlerweile sogar Ausstellungen gefährdet, falls die Videoüberwachung nicht zum Zuge kommt. Unabhängig davon überprüfen Mitarbeiter des Polizeivollzugsdienstes und des städtischen Ordnungsdienstes die Pagodenburganlage regelmäßig auf ihren Touren.

Foto: Philipp

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Die Bilder zeigen vernagelte Fenster der Pagodenburg, weshalb geplante Ausstellungen gefährdet sind. Foto: Philipp

09.03.2018
Kunstverein will Videokameras
Rastatt (up) - Der Kunstverein Rastatt sieht die erste Ausstellung dieses Jahres in der Pagodenburg gefährdet, wenn die Stadtverwaltung keine Überwachungskameras installiert. Das Kleinod ist immer wieder Ziel von Vandalen. Sogar über Fenstergitter wird nachgedacht (Foto: up). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Wer die Park-Hinweise von Aldi nicht sieht oder ignoriert, kann am Ende eine böse Überraschung erleben.  Foto: ema

27.02.2018
Unklarheiten beim Parken
Rastatt (dm) - Nach wie vor herrscht im Umfeld der Lokale "Hopfenschlingel" und "Avocado" sowie dem benachbarten Discounter Aldi an der Ecke Lützower-/Karlstraße in Rastatt Klärungsbedarf in Sachen Parkplatzsituation. Mancher Gast erlebt eine unliebsame Überraschung (Foto: ema). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Croupier Gianni Metallo beherrscht jedes Spiel, das im Casino angeboten wird.Margull

03.08.2017
Ein Abend mit dem Croupier
Baden-Baden (fk) - Es ist ein ungewöhnlicher und faszinierender Beruf: Croupier im Spielcasino Baden-Baden. BT-Redakteur Florian Krekel hat einem der Männer, die allabendlich die weiße Kugel tanzen lassen, einen Abend lang über die Schulter geschaut (Foto: Margull). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Advent ist auch die Zeit der Spendenaktionen und Spenden-Shows. Animiert auch Sie Weihnachten zum Geldgeben?

Ich spende immer zu Weihnachten.
Ich spende unabhängig vom Advent.
Ich spende nicht.


www.los.de/los-rastatt/lrs/
http://www.freizeitmessen-freiburg.de/
Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen