http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Demografiebeauftragter rechnet mit Pflegenotstand
Demografiebeauftragter rechnet mit Pflegenotstand
05.04.2018 - 17:03 Uhr
Stuttgart (lsw) - Der Demografiebeauftragte des Landes Baden-Württemberg fürchtet einen Pflegenotstand. Schon bis 2030 fehlten 40.000 zusätzliche Pflegekräfte im Südwesten, sagte Thaddäus Kunzmann am Donnerstag in Stuttgart.

Diese Lücke zu schließen, sei kaum möglich. Im zwei, drei Jahrzehnten wachse der Pflegebedarf der geburtenstarken Jahrgänge weiter. Sie erreichten ihr hohes Alter in einer Zeit des massivsten Fachkräftemangels in allen Berufsfeldern. Ergänzende Hilfen neben der Pflege müssten entwickelt werden. Eine "sorgende Gemeinschaft", also ein nachbarschaftliches Netzwerk, kombiniert mit Kontakten zu einer Kirchengemeinde oder einem Verein, könne ein Weg sein. Auch neue Wohnformen wie ambulant betreute Wohngemeinschaften könnten nach Einschätzung von Kunzmann eine Alternative sein, wenn familiäre Bindungen wegfallen.

Zahl der über 85-Jährigen steigt stark an

Überdies müsse ein Einwanderungsgesetz den notwendigen Zuzug ausländischer Fachkräfte vereinfachen. Diese hätten heute weltweit Auswahl. Ein Arbeitsplatz allein genüge nicht, um sie zu gewinnen - die Infrastruktur müsse stimmen. Wohnungen, Verkehrsmittel, Schulen und Kitas seien für die Migranten wichtige Entscheidungskriterien.

Im Südwesten steigt vor allem die Zahl sehr alter Menschen: Nach einer Vorausrechnung des Statistischen Landesamtes aus dem Jahr 2016 dürfte sich die Zahl der Menschen im Alter von mindestens 85 Jahren von rund 286.000 innerhalb der nächsten knapp drei Jahrzehnte verdoppeln. Im Jahr 2060 könnten es mehr als 800.000 sein. Das wären dann 7,5 Prozent der Bevölkerung. Heute liegt der Anteil bei 2,5 Prozent.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
´Rowdy´ meldet sich zurück

03.04.2018
"Rowdy" meldet sich zurück
Bühl (red) - "Rowdy" ist zurückgekehrt: Der Bildhauer Henning Schwarz hat seine gleichnamige Steinskulptur ein zweites Mal auf dem Bühler Europaplatz installiert. Im vergangenen Jahr hatten Vandalen das Ursprungswerk zu Fall gebracht, wodurch es stark beschädigt wurde (Foto: bema). »-Mehr
Bühl
Von sinnlos bis ungesund

03.04.2018
Von sinnlos bis ungesund
Bühl (red) - Heutzutage versuchen Teenager, bei jedem Trend mitzumachen. Ständig verlangen sie neue Produkte, um nicht als "uncool" angesehen zu werden. Doch manche Trends haben nichts mehr mit Coolness zu tun. Viele sind einfach nur unvernünftig oder sogar ungesund (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- ´Rowdy reloaded´ nennt Künstler Henning Schwarz die zweite Version seiner Steinskulptur. Foto: Siebnich

31.03.2018
"Rowdy" in der Version 2.0
Bühl (sie) - Im August 2017 brachten Rowdys den "Rowdy" von Künstler Henning Schwarz auf dem Bühler Europaplatz zu Fall. Jetzt hat der Bildhauer seine Steinskulptur repariert. Am Samstag feiert das Kunstwerk Wiederauferstehung - unter dem Titel "Rowdy reloaded" (Foto: sie). »-Mehr
Bühl
Das Experiment währt nur vier Jahre

31.03.2018
Zank ums Haus der Jugend
Bühl (red) - Das selbstverwaltete Haus der Jugend in Bühl (Foto: wv/av) ist Geschichte. Das Experiment endete vor genau 40 Jahren, doch der Mythos des HdJ lebt weiter. Aus der Schließung durch Stadtverwaltung und Gemeinderat resultierte die Gründung der Grün-Alternativen Liste. »-Mehr
Würzburg
--mediatextglobal-- Marvin Pourie.  Foto: GES

27.03.2018
KSC: Krisengeheul in Fan-Foren
Würzburg (ruf) - Nein, das Spiel des Karlsruher SC (Foto: GES) in Würzburg war nicht gut. Aber das Katastrophengeheul, das in einigen Fan-Foren nach der Drittliga-Partie angestimmt wurde, das wirkte dann doch leicht übertrieben. "Wie ein Absteiger" war noch einer der höflicheren Vorwürfe. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Bundesregierung die hohen Mietkosten dämpfen, die viele Bürger besorgen. Fürchten Sie, sich in Zukunft Ihre Wohnung nicht mehr leisten zu können?

Das ist schon der Fall.
Ja.
Nein.
Ich bin in keinem Mietverhältnis.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen