http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Nach Festnahme von Ehepaar startet Suchaktion nach Beweisen
Nach Festnahme von Ehepaar startet Suchaktion nach Beweisen
29.05.2018 - 20:02 Uhr
Offenburg (lsw) - Im Fall des verdächtigen Ehepaares, das einen 43-Jährigen erschossen haben soll, hat die Polizei ihre Suchaktion in einem Bach und am Fundort der Leiche bei Offenburg fast abgeschlossen. Ob dabei Beweismittel gefunden wurden, konnte ein Polizeisprecher am Dienstag zunächst nicht sagen.

Ermittler hatten seit dem Morgen ein Teilstück des Mühlbaches in Offenburg abgesucht. Eine weitere Gruppe von Beamten suchte im Bereich eines Kreisels, wo der Tote entdeckt worden war.

Der 43-Jährige war Mitte Mai erschossen worden. Am vergangenen Sonntag wurde dann das Ehepaar, ein 53-Jähriger und seine 49 Jahre alte Frau, festgenommen. Die beiden stehen nach Polizeiangaben im Verdacht, das Verbrechen begangen zu haben und sitzen in Untersuchungshaft. Die Auswertung des Handys des Getöteten hatte die Ermittler auf die Spur der Frau gebracht.

Mann bislang nicht geständig

Demnach war das Opfer in der Tatnacht mit der 49-Jährigen an einem Kreisverkehr zwischen Offenburg und Ortenberg verabredet. Ihr Mann habe von dem außerehelichen Kontakt erfahren und den Mann in Absprache mit seiner Frau zum Tatort gelockt. Die Frau hat ihre Beteiligung an der Tat eingeräumt, der Mann nicht. Motiv und Hintergrund sind noch unklar.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rust
Nach Feuer kehrt allmählich Normalität in den Europa-Park zurück

29.05.2018
Nach Feuer kehrt Normalität zurück
Rust (lsw) - Bald dreht sich das Kaffeetassen-Karussell wieder und auch sonst ist im Europa-Park wieder fast alles wie vor dem Großfeuer. Hinweise zur Brandursache fehlen aber noch immer. Der entstandene Millionenschaden bewegt sich im zweistelligen Millionenbereich (Foto: dpa). »-Mehr
Sasbachwalden
Weinstöcke im Wert von 2.500 Euro zerstört

29.05.2018
Weinstöcke mutwillig zerstört
Sasbachwalden (red) - Unbekannte Täter haben zwischen Samstag- und Sonntagnachmittag in Sasbachwalden rund 120 Weinstöcke auf halber Höhe abgeschnitten. Es entstand ein Schaden von etwa 2.500 Euro. Die Polizei sucht jetzt Zeugen (Foto: Polizei). »-Mehr
Gaggenau
Auch künftig ein Blumenladen

29.05.2018
Auch künftig ein Blumenladen
Gaggenau (red) - Schon seit einiger Zeit ist der Blumenladen "Lauras Blumenpavillon" nahe der St. Laurentius-Kirche in Bad Rotenfels geschlossen. Doch die gute Nachricht ist: Es wird wieder einen Blumenladen geben. Nazife Simsek hat den Vertrag als Pächterin bereits unterschrieben (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Dass der große Reiher kein heißes Thermalwasser speit, kann man bei der FDP nicht verstehen. Foto: Zorn

29.05.2018
Reiherbrunnen: Wasser zu kalt
Baden-Baden (hez) - Der Reiherbrunnen in der Sophienstraße (Foto: Zorn) gehört zu den Attraktionen der Kurstadt. In der FDP ist man verärgert darüber, dass aus dem Schnabel des Reihers nur noch relativ kaltes Nass plätschert, und nicht mehr das natürliche, heiße Thermalwasser. »-Mehr
Rastatt
Vermisstensuche nimmt gutes Ende

28.05.2018
Vermisstensuche nimmt gutes Ende
Rastatt (red) - Ein Mann hatte das Verschwinden seiner gesundheitlich beeinträchtigten Ehefrau bemerkt, woraufhin er die Polizei alarmierte. Die Suche verlief jedoch zunächst erfolglos, bis ein aufmerksamer Passant die Vermisste vor dem Rastatter Bahnhof entdeckte (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Für viele Haushalte in Deutschland wird der Strom im neuen Jahr deutlich teurer. Denken Sie deshalb über einen Wechsel Ihres Anbieters nach?

Ja.
Nein.
Ich habe ihn bereits gewechselt.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz