Unfall mit Holz-Lkw: Kleinlaster "aufgespießt"
Unfall mit Holz-Lkw: Kleinlaster 'aufgespießt'
07.06.2018 - 13:30 Uhr
Bühl (red) - Der Fahrer eines Kleinlasters hat einen Auffahrunfall am Mittwochmittag auf der L85 bei Bühl mit großem Glück unverletzt überstanden.

Der Mann war gegen 12.45 Uhr auf das Heck eines Sattelzugs aufgefahren, der mit Langholz beladen war. Der Lkw hatte kurz vor der Sandbachstraße heruntergebremst, um abzubiegen.

Durch den Aufprall bohrte sich laut der Polizei einer der geladenen Stämme durch das gesamte Führerhaus des Kleinlasters, wodurch der Wagen des 21-Jährigen buchstäblich aufgespießt und einige Meter mitgeschleift wurde.

Nachdem sich diese unglückliche Verbindung der beiden Fahrzeuge gelöst hatte, setzte der Chauffeur des Sattelzuges seine Fahrt in Richtung Bühlertal fort.

Ob der Lkw-Fahrer den Unfall überhaupt bemerkt hat, ist laut der Polizei unklar. Die Beamten des Polizeireviers Bühl haben die Ermittlungen aufgenommen und bitten Zeugen und/oder den Fahrer des Langholzlasters sich unter der Telefonnummer (072 23) 99 09 70 zu melden.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Hans-Georg Maaßen ist nach massiver Kritik an seiner Arbeit nicht mehr Verfassungsschutz-Präsident, sondern wird zum Staatssekretär im Innenministerium befördert. Finden Sie diese Entscheidung gut?

Ja.
Nein.
Das ist eine Frechheit.


Wetter in Mittelbaden


Facebook


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz