http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Anima: Ausgleichsflächen an Hornisgrinde
Anima: Ausgleichsflächen an Hornisgrinde
21.06.2018 - 19:25 Uhr
Sasbachwalden (vn) - Rund 15 Autominuten vom Ruhestein entfernt entsteht oberhalb von Sasbachwalden eine weitere Besucherattraktion - die Anima Tierwelt am Breitenbrunnen. Ostern 2020 ist die Eröffnung vorgesehen.

In der ersten Ausbaustufe sollen rund 100.000, später 200.000 Besucher pro Jahr angelockt werden. Das Investitionsvolumen wird nach Angaben der Investorinnen Maria Wruck und Davina Schmitz 20 Millionen Euro übersteigen. Am Montag erhielten sie die erste Baufreigabe für den Umbau eines der bestehenden Gebäude am Breitenbrunnen. Einen Tag später übergab Forstpräsident Meinrad Joos vom Regierungspräsidium Freiburg die Genehmigung für die Waldumwandlung von 40 Hektar an Sonja Schuchter, die Bürgermeisterin von Sasbachwalden. Die Waldumwandlung ist Voraussetzung für den Beginn der Bauarbeiten.

50 Hektar großes Freigelände

Der Antrag werde befürwortet, weil ein Großteil des Waldes erhalten bleibe und nur etwa 3,5 Hektar bebaut werden, so Joos. Vorgeschrieben ist, dass für die 40 Hektar Umwandlung Ausgleichsflächen geschaffen werden. Das könne bei der Hornisgrinde zur Optimierung von Biotopen und dem Erhalt von Lebensräumen etwa für das Auerhuhn geschehen, so Joos. Auf dem mehr als 50 Hektar großen Freigelände der Anima Tierwelt sollen in weitläufigen Gehegen zunächst 16 Tierarten zu sehen sein, darunter Wölfe, Luchse und Wisente.

Foto: Neuwald

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Arbeitnehmer wechseln laut einer Studie nur zögerlich das Unternehmen – selbst wenn die Unzufriedenheit hoch ist. Geht es Ihnen auch so?

Ja, ganz aktuell.
Ja, bei einem früheren Job.
Ich ziehe frühzeitig die Reißleine.
Ich bin nicht unzufrieden.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz