http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Abstimmung über Aussehen der Merkur-Bergbahn
29.06.2018 - 07:59 Uhr
Baden-Baden (hez) - Wie sollen künftig die Wagen der Merkur-Bergbahn aussehen? Diese Frage hält momentan die Kurstadt in Atem, denn der von den Stadtwerken dazu gestartete Abstimmungswettbewerb unter dem Motto "Ihre Stimme für einen schrägen Entwurf" stößt auf enorme Resonanz.

Bislang haben schon 1100 Bürger ihren Favoriten aus den drei vorliegenden Designvorschlägen gewählt und damit die Chance, einen von zehn Preisen zu gewinnen.

Bislang war dies allerdings nur online möglich, so dass die Beteiligung auf Internetnutzer beschränkt war. Dies sorgte für einige Beschwerden von Bürgern, für die der Computer nicht zum täglichen Leben gehört. Nachdem das BT am Mittwoch bei der Stadtverwaltung angefragt hatte, ob man auch für diese Menschen eine Möglichkeit zur Beteiligung am Gewinnspiel - eventuell durch Abstimmungskärtchen - schaffen kann, haben die Stadtwerke schnell reagiert. Ab sofort kann über die neuen Merkurbahnwagen nicht mehr nur online abgestimmt werden, sondern auch in den Kundencentern in der Waldseestraße 24 sowie am Augustaplatz. Das gesamte Gewinnspiel läuft noch bis einschließlich 19. Juli.

Die Wagen der Bergbahn müssen im Zuge der anstehenden grundlegenden Modernisierung der gesamten Anlage ausgetauscht werden. Dabei sollen sie ein neues Design erhalten, wobei drei Vorschläge im Raum stehen. Das "historische" Design mit Holzpaneelen orientiert sich an der Merkurbahn aus der Zeit um 1913. Die "klassische" Variante nimmt die bisherige Form auf bei neuer Farbgebung. Der "zeitgemäße" Wagen schließlich weist große Panoramafenster auf.

Fotos: pr

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Achern
--mediatextglobal-- Den Campingplatz und das Seehotelareal (im Hintergrund die Ruine) will Jürgen Grossmann touristisch entwickeln.  Foto: Heidinger/av

28.06.2018
Fünf Jahre Zeit für Neuentwicklung
Achern (red) - Der Acherner Gemeinderat hat mit 17:7 Stimmen dem Verkauf des Campingplatzes am Achernsee an die Grossmann Group zugestimmt. Der Investor hat nun fünf Jahre Zeit für eine touristische Entwicklung. Vereinbart wird eine Rücktrittsklausel bei Unrentabilität (Foto: hei). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- An der Südseite des Schulgebäudes ist nach aufwendigen Detail-Abstimmungen zwischen zwei Firmen mit dem Einbau der neuen Fenster begonnen worden.  Foto: Mauderer

23.06.2018
Verzögerungen beim Tulla
Rastatt (dm) - Die Fensterarbeiten bei der Sanierung des Tulla-Gymnasiums wurden an zwei Firmen vergeben. Das führte zu diffizilen Abstimmungen. Die Verantwortlichen hoffen trotzdem, dass die 4,1 Millionen Euro teure Sanierung bis Jahresende fertig ist (Foto: ema). »-Mehr
Baden-Baden
Abstimmung über neues Design der Bergbahn

23.06.2018
Votum über neues Design
Baden-Baden (hol) - Wie sollen die neuen Wagen der Merkur-Bergbahn aussehen, die voraussichtlich ab 2021 auf den kurstädtischen Hausberg fahren (Foto: Stadtwerke)? Die Stadtwerke Baden-Baden veranstalten bis 19. Juli ein Online-Voting und fragen die Bürger nach ihrer Meinung. »-Mehr
Stuttgart
´Lage ist nicht angenehm´

23.06.2018
Großer Unmut in der Südwest-CDU
Stuttgart (red) - Der Konflikt über die Asylpolitik zwischen CDU und CSU entzweit auch die Südwest-CDU. In der Landtagsfraktion herrsche "so viel Unmut wie noch nie", sagen viele. Die Rastatter Abgeordnete Sylvia Felder meint: "Die Lage ist nicht angenehm" (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
--mediatextglobal-- Barrierefreiheit mal anders: Von der Straße oder dem Mülltonnenstandort aus zum Eingang sind vier Treppenstufen im Weg. Wer´s eben will, muss einmal ums Haus herum.  Foto: Melcher

19.06.2018
Bewohner ärgern sich
Rastatt (dm) - Es gilt als hochwertiges Neubaugebiet auf der Baldenau. Doch einige Bewohner auf dem Sparkassen-Areal ärgern sich über die Bauausführung. Vor allem die Barrierefreiheit treibt etwas sonderbare Blüten. Der Investor will zum Teil nachbessern (Foto: dm). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die UEFA vergibt die Fußball-Europameisterschaft der Männer 2024 entweder an Deutschland oder die Türkei. Sollte Deutschland nach der Weltmeisterschaft 2006 erneut Ausrichter sein?

Ja.
Nein.
Die Türkei soll erstmals eine EM ausrichten dürfen.
Ich interessiere mich nicht für Fußball.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz