http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Das Wasser bleibt plötzlich weg
Das Wasser bleibt plötzlich weg
18.07.2018 - 16:09 Uhr
Baden-Baden (hez) - Der Begeisterung folgte schnell die Bestürzung: Die Kneipp-Freunde, die sich noch am Mittwoch der vergangenen Woche freuen konnten über den Abschluss der umfassenden Sanierung der Anlage im Merkurwald, saßen am Dienstag schon wieder auf dem Trockenen. Doch nun läuft alles wieder.

Da kein Wasser im Becken war, musste das Kneipp-Vergnügen ausfallen. Darauf wiesen mehrere Anrufer beim Badischen Tagblatt hin - was zeigt, wie groß die Schar der Kneipper in der Kurstadt ist.

Das Forstamt fand gestern schnell heraus, woran es hakte: Die Wurzel des Übels war ein Loch in der 1,5 Kilometer langen Leitung, die die Kneipp-Anlage mit Wasser von der Klingelbrunnenquelle versorgt. Diese Leitung hat man zwar im Laufe der Sanierungsarbeiten repariert, doch Teile davon sind immer noch recht alt.

Anlage wird immer mal wieder gesperrt

Das Loch konnte auf jeden Fall am Dienstag noch geflickt werden. Das Becken lief dann wieder voll, was jedoch mit Sedimenteintragungen verbunden war. Daher musste die Anlage noch gereinigt werden. Seit heute Mittag steht das Becken den Kneippern wieder zur Verfügung.

Forstamtsleiter Thomas Hauck wies allerdings im BT-Gespräch darauf hin, dass die Nutzer der Anlage immer wieder einmal mit Unterbrechungen rechnen müssten. Es sei erforderlich, regelmäßig das Wasser abzulassen und Wartungsarbeiten durchführen. Wie lange dadurch das Kneipp-Becken jeweils gesperrt wird, sei noch offen: "Wir müssen Erfahrungen sammeln, wie schnell danach das Wasser wieder drin ist."

Foto: cri

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rust
´Piraten in Batavia´ soll bis 2020 wieder aufgebaut sein

18.07.2018
"Piraten in Batavia" 2020 wieder da?
Rust (red) - Die durch den Großbrand im Europa-Park zerstörte Attraktion "Piraten von Batavia" soll wieder aufgebaut werden. Wie eine Sprecherin auf BT-Nachfrage angab, ist geplant, das Wasser-Fahrgeschäft bis 2020 wiederzueröffnen (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Tödlicher Badeunfall in Ottersdorf

17.07.2018
Frau stirbt beim Baden
Rastatt (red) - Der Badeausflug einer 78-jährigen Frau endete am Montagnachmittag in Ottersdorf tragisch. Die Frau wurde von Zeugen leblos im Wasser des Lindensees entdeckt. Die Polizei schließt derzeit ein Fremdverschulden aus (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Mittelbaden
Nur sparsam Wasser entnehmen

17.07.2018
Sparsam Wasser entnehmen
Mittelbaden (red) - Das Landratsamt Rastatt weist daraufhin, dass die Gewässer in der Region die Lebewesen darin derzeit alle mit Niedrigwasser zu kämpfen haben. Daher soll möglichst kein Gießwasser daraus entnommen werden, und wenn, dann nur in geringen Mengen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gaggenau
--mediatextglobal-- Wolken ziehen schon zu Beginn des Konzerts über den Schlosspark - doch dies lindert auch die Sommerhitze.Hegmann

17.07.2018
"Picknick" mit abruptem Ende
Gaggenau (wof) - Ob Petrus die Schnellpolka "Unter Donner und Blitz" beim Klassik-Picknick im Bad Rotenfelser Schlosshof vermisst hat? Fast könnte man es meinen, denn nach gut der Hälfte gab es den ersten Donner, später musste das Konzert abgebrochen werden (Foto: Hegmann). »-Mehr
Elchesheim
Erreger im Leitungswasser

17.07.2018
Erreger im Leitungswasser
Elchesheim-Illingen (hli) - Was genau die Krankheitswelle im katholischen Kinderhaus in Elchesheim-Illingen ausgelöst hat, wird wahrscheinlich ungeklärt bleiben. Kinder und Betreuer nahmen die Erreger wohl über das Wasser zu sich (Foto: dpa). Es könnte sich um das Norovirus handeln. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Arbeitnehmer wechseln laut einer Studie nur zögerlich das Unternehmen – selbst wenn die Unzufriedenheit hoch ist. Geht es Ihnen auch so?

Ja, ganz aktuell.
Ja, bei einem früheren Job.
Ich ziehe frühzeitig die Reißleine.
Ich bin nicht unzufrieden.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz