http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Verdächtiger vor Haftrichter
Verdächtiger vor Haftrichter
17.08.2018 - 08:23 Uhr

Offenburg (lsw) - Nach der tödlichen Messerattacke auf einen Arzt in Offenburg soll der 26 Jahre alte Tatverdächtige am Freitag einem Haftrichter vorgeführt werden. Das sei für den Vormittag geplant, sagte ein Polizeisprecher.

Der Mann aus Somalia war den Ermittler zufolge am Donnerstag ohne Termin in die Praxis gekommen und hatte sofort mit einem Messer auf den Mediziner eingestochen. Der Arzt starb noch am Tatort. Eine Mitarbeiterin wurde leicht verletzt.

Hintergründe weiter unklar

An der Fahndung hatten sich mehr als 20 Streifenwagen, die Bundespolizei sowie Hubschrauber und eine Hundestaffel beteiligt. Die Hintergründe der Tat sind weiter unklar.

Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstagabend mitteilten, habe der Asylbewerber, der 2015 in die Bundesrepublik Deutschland einreiste, gegenüber den Ermittlern bis dahin keine Angaben gemacht. Aktuell verfügt er über einen Wohnsitz in Offenburg.

Weitere Zeugen gesucht

Sollte es noch Zeugen der Tathandlung oder der Flucht des Verdächtigen geben, werden Hinweise telefonisch von der Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0781) 212820 entgegengenommen. Der Verdächtige, der sich zwischen 8.45 Uhr und 10 Uhr im Bereich zwischen der Oststadt und der Einmündung Freiburger Straße / Straßburger Straße bewegte, wird folgendermaßen beschrieben: 26 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, dunkle Hautfarbe, kurze, schwarze Haare, schlanke Statur.

AfD plant Demo

Die AfD plant am Samstag eine Demonstration vor dem Rathaus. Angemeldet seien 50 Teilnehmer, sagte eine Sprecherin der Stadt am Freitag. Die Linke Jugend habe eine Gegendemonstration angemeldet. Die AfD fordert den Rücktritt von Oberbürgermeisterin Edith Schreiner (CDU).

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Äußerst verdächtiges Trio

10.08.2018
Äußerst verdächtiges Trio
Rastatt (red) - Gerade noch rechtzeitig ist offenbar ein Rastatter am Donnerstag nach Hause zurückgekehrt, um einen Diebstahl zu verhindern. Drei Jugendliche hatten es dabei auf einmal besonders eilig. Bei den Fahrrädern entdeckte der Mann einen Bolzenschneider (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Baden-Badens Oberbürgermeisterin Margret Mergen bietet eine Sprechstunde für Bürger per WhatsApp an. Finden Sie so ein Angebot sinnvoll?

Ja, das sollten mehr Politiker tun.
Nein.
Ich habe die Möglichkeit schon genutzt.
Ich habe kein WhatsApp.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz