http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Einige Neuheiten im Jubiläumsjahr
Ab Samstag sind an sechs Renntagen auf der Galopprennbahn Iffezheim wieder die Pferde los.  Foto: Archiv/Ernst
25.08.2018 - 07:33 Uhr
Von Nina Ernst

Iffezheim - Die Galopprennbahn Iffezheim feiert ihren 160. Geburtstag - und wie! Neben sechs Renntagen mit insgesamt 52 Rennen ist während der Großen Woche auch ein buntes Rahmenprogramm geboten. Dieses soll vom Samstag, 25. August, bis Sonntag, 2. September, nicht nur Pferdesportfans auf das Turfgelände locken.


Im Jubiläumsjahr hat sich Baden Racing schon ein eigenes Geschenk gemacht: Seit einigen Tagen ist eine Monopoly-Sonderausgabe im Design der Galopprennbahn erhältlich. Neben dem Spiel gibt es weitere Neuheiten. Hier ein Überblick mit dem Wichtigsten der Großen Woche:

Platzöffnung und Rennstarts: An den Wochenenden wird der Platz jeweils um 12 Uhr geöffnet, außer am Sonntag, 2.September, hier erfolgt die Platzöffnung schon um 11.30 Uhr. Das erste von jeweils neun Rennen beginnt immer um 13.30 Uhr. Am Mittwoch und Donnerstag können Besucher ab 15 Uhr aufs Gelände, um dann jeweils acht Rennen zu sehen. Diese starten am Mittwoch um 16.40Uhr und am Donnerstag um 17.10 Uhr.


Der erste Renntag am Samstag, 25. August, ist als "Tag der Nachwuchsförderung" betitelt. Es finden unter anderem Rennen für junge Talente statt und der elektronische Rennpferdsimulator "Mr. Ed" steht zum Austesten bereit. Nach dem ersten Rennen wird der "Walk Of Fame" eingeweiht, bei dem auf im Boden eingelassenen Tafeln vom Geläuf in den Absattelring alle Sieger des Großen Preises von Baden verewigt sind.

Am Sonntag, 26. August, heißt es "Galopp meets Fitness". Auf der Eventbühne werden in Zusammenarbeit mit dem Pfitzenmeier Wellness und Sportpark unter anderem verschiedene Fitnesskurse vorgestellt. Auch Mitmachen ist erwünscht. Tänzer Detlef Soost und TV-Moderatorin Jana Ina Zarrella werden außerdem Tipps für ein sportliches Leben geben. Zum wiederholten Mal findet ein "Legendenrennen" mit ehemaligen Jockeys statt.

KSC-Dauerkartenbesitzer und diejenigen, die beim jüngsten Heimspiel des Sportclubs waren, erhalten am Mittwoch, 29. August, freien Eintritt. Am ersten After-Work-Renntag findet der traditionelle "KSC Kinder- und Familientag" statt, an dem der komplette KSC-Kader anwesend sein wird.

Ebenfalls ein After-Work-Renntag ist am Donnerstag, 30. August. Zu Gast wird dann die britische Jockeylegende Lester Piggott sein.

Am rennfreien Freitag, 31.August, findet ab 9.30 Uhr die große Jährlingsauktion der Baden-Badener Auktionsgesellschaft (BBAG) statt.

Schauspielerin Caroline Beil, TV-Moderatorin Katja Burkard und Schauspieler Simon Böer haben sich als prominente Gäste am Samstag, 1. September, angekündigt. Am "Ladies-Day" erhalten alle Damen mit ansprechendem Hut oder Fascinator freien Eintritt. Auf der Eventbühne präsentiert sich die Karlsruher Dinner-Show "Crazy Palace". Der Abend gehört dann dem "Galopper des Jahres 2017". Im Kurhaus wird beim Grand-Prix-Ball Dschingis Secret gewürdigt und ein Höhenfeuerwerk wird den Baden-Badener Nachthimmel erhellen.

"Kutschen gehören traditionell zur Rennbahn", sagte Heinz Scheidel aus Mannheim, Besitzer der größten privaten Kutschensammlung der Welt. Mit fünf vierspännigen Kutschen organisiert er am Finaltag, Sonntag, 2. September, einen historischen Korso mit Ausstellung am Geläuf. Als Promis werden die TV-Moderatorinnen Enie van de Meiklokjes und Ruth Moschner, Miss Germany Anahita Rehbein und Comedian Thomas Herrmanns erwartet.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Warwick
Wenn aus Facebook Ernst wird

25.08.2018
Mehr Gewalt wegen Facebook?
Warwick (fk) - Hat die Nutzung von Facebook einen direkten Einfluss auf Gewalt gegen Flüchtlinge? Karsten Müller und Carlo Schwarz sagen ganz klar: Ja! Die beiden Forscher haben über zwei Jahre gegen Flüchtlinge begangene Straftaten untersucht (Symbolfoto: dpa) »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Noch heute sitzt Max Friedmann an der Orgel in der Bühler Krankenhauskapelle, unterstützt von seiner Ehefrau Helga. Foto: Seiler

25.08.2018
Die Orgelmusik als Lebenselixier
Bühl (hes) - Der Stadtbaumeister und spätere Stadtbaudirektor Max Friedmann hat Bühl geprägt. Was weniger bekannt ist: Seit mehr als 70 Jahren ist Orgelmusik seine Leidenschaft. Bereits als 13-Jähriger übernahm der in Vimbuch das Amt des Organisten (Foto: hes). »-Mehr
Gernsbach
--mediatextglobal-- Ein Stück Erdbeertorte darf für Moderator Winnie Bartsch (im Hintergrund Irene Merkel) bei seinem Auftritt im Erdbeerdorf natürlich nicht fehlen. Foto: Gareus-Kugel

25.08.2018
Die Erdbeere als Star des Tages
Gernsbach (red) - Das "SWR 4 Sommerlebnis" machte gestern Station in Staufenberg. Die Radiomacher um Moderator Winnie Bartsch (Foto: Gareus-Kugel) ließen sich durch den Regen nicht verdrießen und rückten die Erdbeere als Star des Tages in den Mittelpunkt. »-Mehr
Iffezheim
--mediatextglobal-- ´Wer als Trainer nicht verlieren kann, ist falsch aufgehoben´: Der emotionale Markus Klug hat schon dreimal das Deutsche Derby gewonnen. Foto: Sorge

25.08.2018
Auftakt der Turf-Woche
Iffezheim (red) - Zum Auftakt der Galopp-Rennwoche in Iffezheim reist auch der deutsche Rekordhalter der Trainer an: Markus Klug (Foto: Sorge), der mit bislang 40 Siegen an der Spitze steht. Allein dreimal hat er das traditionsreiche Deutsche Derby in Hamburg gewonnen. »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Rudi Gaul vor dem Theater am Goetheplatz: Ende August will er der Eröffnungspremiere ´Vor Sonnenuntergang´ den letzten Schliff geben. Foto: Thomas Viering

25.08.2018
Regisseur Gaul über Luxus
Baden-Baden (cl) - "Theatermachen ist Luxus", sagt Regisseur Rudi Gaul. Im BT-Interview spricht er über seine Eröffnungsinszenierung der Baden-Badener Theatersaison (Premiere: 8. September) mit Hauptmanns "Vor Sonnenuntergang" und den Kinostart des Films "Safari"(Foto: Viering). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Arbeitnehmer wechseln laut einer Studie nur zögerlich das Unternehmen – selbst wenn die Unzufriedenheit hoch ist. Geht es Ihnen auch so?

Ja, ganz aktuell.
Ja, bei einem früheren Job.
Ich ziehe frühzeitig die Reißleine.
Ich bin nicht unzufrieden.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz