http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Spitzenpreis der MFG für Moviac-Kino
Spitzenpreis der MFG für Moviac-Kino
26.10.2018 - 10:10 Uhr
Baden-Baden (cl) - Die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG) hat dem Baden-Badener Moviac-Kino im Kaiserhof den Spitzenpreis für sein herausragendes Jahresfilmprogramm verliehen.

Der mit 20.000 Euro dotierte erste Preis der alljährlich vergebenen Kinopreise durch die Filmförderanstalt des Landes wird für ambitionierte und qualitativ hochwertige Jahresfilmprogramme jenseits der großen Blockbuster vergeben.

In der Jurybegründung heißt es: "Die Betreiber Natalie Somville und Peter Morlock haben auf der Basis einer inhaltlich und technisch außerordentlich überzeugenden Konzeption eine wunderbare Anlaufstelle für die Cineasten in Baden-Baden und Umgebung geschaffen." Sie reflektieren außerdem mit ihrem vielfältigen Programm die Bedürfnisse der Zielgruppen am Standort, machen ein breites Angebot und würden dabei auch die besonderen Wünsche ihres Publikums berücksichtigen, so die Jury.

"Das ist superschwierig, deswegen freuen wir uns auch sehr über die Unterstützung der MFG durch den Programmpreis", sagte Nathalie Somville am Donnerstag im BT-Gespräch. Die Auszeichnung erleichtere es ihnen, das sehr anspruchsvolle Programm mit einer Vielfalt auch an schwierigen Filmen im Moviac aufrechtzuerhalten. "Wir wollen auch Herzensfilme zeigen, selbst wenn sie voraussichtlich kein großes Publikum anziehen werden."

Weitere Auszeichnung geht nach Gaggenau

Baden-Badens Programmkino hat nur einen Saal mit 48 Plätzen und kann die neu anlaufenden Filme nicht wie große Kinos mehrmals hintereinander zeigen. Hier macht's die "Mischkalkulation" aus Anspruchsvollem und etwa leichten französischen Komödien, wie Betreiberin Somville erklärte. Blockbuster dürften sie auch zeigen, aber erst sechs bis sieben Wochen nach dem Start.

Unter den Geehrten mit einem "sehr guten Jahresfilmprogramm" sind auch das Merkur Film Center in Gaggenau und die Schauburg in Karlsruhe.

Die Kinopreise des Landes gibt es vor allem für wertvolle Kulturarbeit, wie die Staatssekretärin Petra Olschowski bei der 20. Verleihung der MFG-Auszeichnungen in Rottenburg erklärte. Über 50 Spielstätten aus ganz Baden-Württemberg sind für ihre Jahresfilmprogramme, Kinder- und Jugendprogramme sowie für Filmreihen ausgezeichnet worden. Dabei wurden insgesamt Preisgelder von rund 280.000 Euro vergeben.

Wie Olschowski und der MFG-Geschäftsführer Carl Bergengruen betonten, sei das Budget - von bislang 190.000 Euro - in diesem Jahr einmalig angehoben worden, weil 2018 ein schwieriges Jahr für die Kinos gewesen sei. Dies sei ein Zeichen der Wertschätzung für die Kinobetreiber.

Archivfoto: red

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
Wagners ´Walküre´ mit Star-Besetzung live aus London

24.10.2018
Wagners "Walküre" im Kino Gernsbach
Gernsbach (red) - Die Opernsaison im Kino Gernsbach ist mit dem Auftakt "Mayerling" erfolgreich gestartet. Am Sonntag um 18 Uhr geht es mit der berühmten Inszenierung von Richard Wagners "Walküre" in die nächste Runde (Foto: Clive Barda/Royal Opera House). »-Mehr
Baden-Baden
--mediatextglobal-- Zahlreiche Schüler finden sich mit ihren Lehrern zu den Filmvorführungen im Cineplex Baden-Baden ein.  Foto: Gareus-Kugel

24.10.2018
Filme zum Thema Cybermobbing
Baden-Baden (vgk) - Bei der sechsten Auflage zweier Kinotage für Schulen im Landkreis Rastatt und Stadtkreis Baden-Baden (Foto: vgk) kann das Medienzentrum Mittelbaden von einer Rekordbeteiligung sprechen. Im Mittelpunkt steht das Thema Cybermobbing. »-Mehr
Baden-Baden
Zwetschgen-Balsam-Essig und vegane Schoko-Spezialitäten

23.10.2018
Genussmesse im Kurhaus
Baden-Baden (red) - Das letzte Wochenende im Oktober steht im Zeichen des Genusses: Zum 14. Mal lädt die Genussmesse "fine" von Freitag bis Sonntag ins Kurhaus Baden-Baden ein. Auf über 2.000 Quadratmetern finden Interessierte ein breitgefächertes Angebot (Foto: Archiv/co) . »-Mehr
Gernsbach
--mediatextglobal-- Auf dem evangelischen Friedhof wird die Beerdigung gefilmt, die Auftakt zur Drama-Komödie ´25 km/h´ ist. Der Film feiert morgen im Gernsbacher Kino Vorpremiere. Foto: Axel Fiedler

23.10.2018
Stars kehren zurück
Gernsbach (stj) - "Es war schon abenteuerlich", blickt Axel Fiedler auf die Dreharbeiten im August 2017 zurück. Er war einer von 19 Gernsbachern, die als Komparsen für die Komödie "25 km/h" ausgewählt wurden, die am Mittwoch Vorpremiere im Kinocenter feiert (Foto: Fiedler). »-Mehr
Gernsbach
Disco und düsteres Ballett im Kino

15.10.2018
Disco und düsteres Ballett
Gernsbach (red) - Das Gernsbacher Kino bietet nach dem erfolgreichen Debüt der Opern-Übertragungen 2017 wieder Liveübertragungen aus dem Royal Opera House in London an. Start ist heute um 20.15 Uhr mit der düsteren Balett-Produktion "Mayerling" (Foto: Alice Pennefather). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Seit 20 Jahren kann man Bahntickets online kaufen, fast jede zweite Fahrkarte wird heute über das Internet geordert. Wie buchen Sie?

Am Schalter oder im Reisebüro.
Mal so, mal so.
Online.


http://www.karlsruhe.ihk.de/handelsregister
www.stadtwerke-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz