https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Frauen verdienen deutlich weniger
Frauen verdienen deutlich weniger
14.03.2019 - 18:42 Uhr

Stuttgart (lsw) - Der Verdienstunterschied zwischen Männern und Frauen in Baden-Württemberg ist immer noch beträchtlich. Ein vollzeitbeschäftigter Mann erhielt 2018 im Jahresdurchschnitt einen Bruttostundenverdienst ohne Sonderzahlungen von 26,08 Euro, eine vollbeschäftigte Frau 20,56 Euro, wie das Statistische Landesamt am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Der Verdienst der Frauen sei damit im Durchschnitt um 21,2 Prozent geringer als der von den Männern. Es handelt sich um vorläufige Zahlen, Teilzeitbeschäftigte sind noch nicht berücksichtigt.

Die Lücke zwischen den Verdiensten wird den Angaben zufolge langsam kleiner. Bei insgesamt steigenden Löhnen habe sie sich zwischen den Geschlechtern in den vergangenen zehn Jahren um 2,8 Prozentpunkte reduziert.

Baden-Württemberg im Bundestrend

Damit liegt Baden-Württemberg ganz im Bundestrend: Auch bundesweit verdienen Frauen im Schnitt gut ein Fünftel weniger als Männer. Sie erhielten im vergangenen Jahr im Mittel 17,09 Euro brutto pro Stunde und damit 21 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen mit 21,60 Euro, heißt es vom Statistischen Bundesamt. Damit war die Gehaltslücke zwischen den Geschlechtern genauso groß wie 2017.

Die Behörde wies aber darauf hin, dass rund drei Viertel des Verdienstunterschiedes auf strukturelle Gründe zurückgehe: So ergreifen Frauen oft Berufe, in denen niedrigere Gehälter gezahlt werden.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
´Euren Ausweis bitte...´

14.03.2019
"Euren Ausweis bitte..."
Rastatt (red) - Wie sieht es in Rastatter Supermärkten mit dem Jugendschutz aus? Das fragten sich drei 15-jährige Schüler des Ludwig-Wilhelm-Gymnasiums und testeten im Rahmen des Projekts "BT in der Schule", ob man ihnen in den Geschäften Alkohol verkauft oder nicht (Foto: pr). »-Mehr
Gaggenau
Schwerstarbeit für die Spvgg Ottenau

14.03.2019
Spvgg: Ligaprimus zu Gast
Gaggenau (red) - In der Tischtennis-Badenliga bekommt es die Spvgg Ottenau am Samstag mit dem dicksten Brocken zu tun. Die Murgtäler haben den Tabellenführer TTG Kleinsteinbach/Singen zu Gast. In der Vorrunde hatte die ersatzgeschwächte Spvgg mit 2:9 das Nachsehen (Foto: av). »-Mehr
Freiburg
Leichte Aufgabe für den TV Bühl

14.03.2019
TV Bühl will weiter nach oben
Freiburg (red) - Die Tischtennis-Frauen des Verbandsligisten TV Bühl wollen in der Tabelle weiter Boden gutmachen. Voraussetzung ist ein Sieg beim punktlosen Schlusslicht TTC Freiburg. Mit einem Erfolg würden die Zwetschgenstädterinnen den sechsten Platz erobern (Foto: av). »-Mehr
Rastatt
Rastatt fehlt nur noch ein Punkt

12.03.2019
TTF fehlt nur noch ein Punkt
Rastatt (red) - In der Tischtennis-Verbandsliga der Männer fehlt dem Tabellenführer TTF Rastatt nach dem 9:3-Auswärtssieg bei der TTG Furtwangen nur noch ein einziger Punkt zur Meisterschaft. Nur der TTC Mühlhausen könnte theoretisch noch gleichziehen (Foto: toto). »-Mehr
Baden-Baden
Leichte Steigerung auf 56 Alarme

12.03.2019
Steinbach: Wehr zählt 92 Mitglieder
Baden-Baden (bewa) - Abteilungskommandant Andreas Birnbreier hat bei der Jahresversammlung der Freiwilligen Feuerwehrabteilung der Stadt Steinbach den Jahrestätigkeitsbericht vorgestellt. Die Wehr zählt derzeit insgesamt 92 Mitglieder. Es gab Ehrungen und Beförderungen (Foto: bewa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am Wochenende soll in Baden der erste unter Folien angebaute Spargel auf den Markt kommen. Greifen Sie gleich zu?

Ja.
Nein, ich warte noch ab.
Ich esse keinen Spargel.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz