https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Verfolgung auf drei Autobahnen
Verfolgung auf drei Autobahnen
11.06.2019 - 06:42 Uhr
Karlsruhe (red) - Ein 34-jähriger Autofahrer hat sich am Montag ab etwa 10.40 Uhr mit 20 Streifenwagen eine Verfolgungsjagd auf der A5, A6 und A8 geliefert und dabei zwei Unfallfluchten begangen. Schließlich verlor er auf der A6 bei Hockenheim die Kontrolle über sein Auto, das auf dem Dach landete. Der Mann kam in eine Fachklinik.

Wie Polizei in der Nacht zum Dienstag mitteilte, war der in Hamburg gemeldete Mann mit einem in der Schweiz zugelassenen Dacia Logan zunächst auf der A5 in Richtung Süden unterwegs. Zwischen der Anschlussstelle Kronau und der Rastanlage Bruchsal zwang er absichtlich einen ihn überholenden Pkw durch ruckartiges Lenken dazu, nach links auszuweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Fahrzeug geschnitten und kollidiert

Im Bereich der Baustelle bei Bruchsal überholte er einen anderen Wagen rechts und schnitt ihn anschließend, wodurch beide Fahrzeuge kollidierten. Anschließend fuhr er einfach in Richtung Süden weiter.

Verfolgung geht auf der A8 weiter

Am Autobahndreieck Karlsruhe wechselte der 34-Jährige dann auf die A8 in Richtung Stuttgart, verließ diese dann an einer Behelfsausfahrt und fuhr an der Anschlussstelle Karlsbad wieder auf die A8 in Richtung Karlsruhe auf.

Trümmerteile schleudern gegen Wohnwagengespann

Inzwischen hatte ein Streifenwagen die Verfolgung aufgenommen. Die Anhaltesignale der Polizisten ignorierte der Mann allerdings. Stattdessen überholte er auf dem durch Baken abgetrennten Standstreifen ein Wohnwagengespann. Hierbei kollidierte er mit mehreren Warnbaken. Die Trümmerteile wurden gegen das Gespann geschleudert. Auch danach hielt der 34-Jährige nicht an.

Mit Tempo 180 über den Standstreifen

Seine Fahrt führte danach wieder auf der A5 in Richtung Norden, wobei der Mann laut Polizei den Standstreifen befuhr - mit einer Geschwindigkeit von bis zu 180 Stundenkilometern.

Auto landet auf dem Dach

Am Autobahnkreuz Walldorf wechselte er auf die A6 in Richtung Mannheim. In Höhe von Hockenheim verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und schleuderte rechts in die Leitplanke. Der Wagen landete danach auf dem Dach, der Fahrer konnte sich leicht verletzt aus dem Auto befreien und leistete bei seiner Festnahme Widerstand. Er wurde nach einer Erstversorgung im Krankenhaus in eine Fachklinik eingeliefert. Nach ersten Ermittlungen ist er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 11.500 Euro.

Zeugen gesucht

Eventuell weitere Geschädigte und Zeugen werden gebeten, sich beim Autobahnpolizeirevier Karlsruhe, Telefon (07 21) 94 48 40, zu melden.

Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Protestmusik mit beherztem Griff

11.06.2019
Politisches Lied zu Pfingsten
Baden-Baden (red) - Der türkische Pianist Fazil Say ist selbst politisch verfolgt. Bei den Pfingstfestspielen hat er mit dem Minetti Quartett eigene Musik gebracht, die auf den Bürgerprotest in seiner Heimat anspielt, der unter Ministerpräsident Erdogan unterdrückt wird (Foto: Gregonowits). »-Mehr
Bühl
Mob schlägt alles kurz und klein

08.06.2019
Davidstern an Hauptstraße 68
Bühl (gmo) - In der Bühler Hauptstraße 68 ist derzeit eine Ausstellung zu sehen. Vielleicht sehen Besucher an der Front des Hauses nicht nur die Hausnummer , sondern auch das Zeichen links davon mit dem Davidstern. Das Gebäude hat eine jüdische Geschichte (Foto: pr). »-Mehr
Baden-Baden
´Keine Rüstungsgüter nach Saudi-Arabien´

01.06.2019
Amnesty-Chef im BT-Interview
Baden-Baden (kli) - Der Generalsekretär von Amnesty International in Deutschland, Markus N. Beeko (Foto. Archiv), fordert von der Bundesregierung: Keine Abschiebungen nach Afghanistan. Und: Keine Rüstungsgüter für Saudi-Arabien. Im BT-Interview erläutert er, warum. »-Mehr
Karlsruhe
Berührend und aufklärend

31.05.2019
Dokfilmfestival noch bis Sonntag
Karlsruhe (red) - Mit dem ergreifenden Dokumentarfilm "Born in Evin" von Maryam Zaree (Foto: pr) über ein Gefängnis für politische Häftlinge in Iran ist das sechste Karlsruher Dokumentarfilmfestival dokka eröffnet worden. Noch bis Sonntag werden in der Kinemathek neue Filme gezeigt. »-Mehr
Wiesloch
Teenager auf wilder Flucht vor Polizei

06.05.2019
Wilde Verfolgungsjagd
Wiesloch (red) - Zwei Teenager haben sich am Sonntag in Wiesloch eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die beiden Jungs flohen mit bis zu 100 Stundenkilometern auf einem getunten Roller. Sie fuhren im Slalom um Autos und streiften auch den Polizeiwagen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Seit 20 Jahren kann man Bahntickets online kaufen, fast jede zweite Fahrkarte wird heute über das Internet geordert. Wie buchen Sie?

Am Schalter oder im Reisebüro.
Mal so, mal so.
Online.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz