http://www.spk-bbg.de
Karton als "Lebensmittelretter"
Karton als 'Lebensmittelretter'
23.07.2019 - 13:15 Uhr
Gernsbach (red) - Im Kampf gegen die Verschwendung von Lebensmitteln hat die Baden Board einen Karton als "Lebensmittelretter" vorgestellt. Die Baden Board GmbH aus dem Murgtal gilt eigenen Angaben zufolge derzeit als einer der innovativsten Recyclingkartonproduzenten in Europa und entwickelt dabei besonders umweltverträgliche Verpackungslösungen.

Noch in der zweiten Jahreshälfte 2019 werde Baden Board eine neue Kartonsorte im Markt einführen, welche die Qualitätsmerkmale von verpackten Lebensmitteln lange erhalten kann. "Kurz gesagt: unser Karton hält verderbliche Ware länger gesund und frisch!", sagt Jürgen Schulz, Geschäftsführer und CEO der Baden Board.

Der aktive Karton hinterlasse dabei keinerlei Rückstände auf den verpackten Lebensmitteln, sodass diese vollkommen unbedenklich verzehrt werden können. Pilze wie Schimmel, Sporen, Bakterien und sogar Viren werden vom Karton in ihrer Ausbreitung gehindert. In einem einminütigen Youtube-Video ("Baden Board against food waste") wird der Karton vorgestellt.

Im Moment arbeiten unabhängige Labors an der Analyse und Bewertung der Verpackungslösung. "Wir erhalten in absehbarer Zukunft die Zulassung für den Kontakt mit fettenden und nicht-fettenden Lebensmitteln. Unser Karton ist außerdem auch resistent gegen Feuchtigkeit, was insbesondere bei der Verpackung von frischem Obst und Gemüse wichtig ist", wird Wolfgang Huber, Leiter der Technologie bei Baden Board, in der Mitteilung zitiert.

Karton resistent gegen Feuchtigkeit

"Food Waste" (Essensverschwendung) sei eins der größten Probleme unserer Zeit, das rund um den Globus heiß diskutiert werde. Etwa ein Drittel aller Lebensmittel weltweit werden jedes Jahr verschwendet, unter anderem auch, weil die Haltbarkeit der verpackten Güter schlichtweg zu kurz ist, betont Baden Board. Nicht wenige Lebensmittel zeigten bereits auf dem Transport in die Verkaufsregale erste deutliche Anzeichen von Alterung.

Laut weiteren Firmenangaben lasse sich der Karton ohne Einschränkung zur Verkaufsverpackung verarbeiten und ohne jegliche Zugabe von Chemikalien umweltfreundlich im Altpapierkreislauf recyceln, informiert Baden Board abschließend.

Foto: Baden Board GmbH/Archiv

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Muggensturm
Umzug mit 1 000 Lkw-Ladungen

05.07.2019
Logistikzentrum füllt sich
Muggensturm (as) - Das neue Logistikzentrum von L′Oréal in Muggensturm füllt sich. Bis zu 20 Lkw täglich liefern zurzeit Waren an. Eine Woche lang ist dafür der Versand stillgelegt. 300 von geplanten 450 Mitarbeitern verrichten bereits in Muggensturm ihre Arbeit (Foto: fuv). »-Mehr
Gernsbach
Kartonmaschine brennt auf zwei Ebenen

06.04.2019
Kartonmaschine brennt
Gernsbach (stj) - 47 Feuerwehrangehörige aus Gernsbach sowie zwei Mitarbeiter der Daimler-Werksfeuerwehr Gaggenau mussten am Donnerstagabend zu einem Schwelbrand nach Obertsrot ausrücken. Eine Kartonmaschine von Mayr-Melnhof war in Brand geraten (Foto: FFW). »-Mehr
Gernsbach
Einen Star braucht diese Messe nicht mehr: ´Der würde nur stören´

28.03.2019
Einen Star braucht diese Messe nicht
Gernsbach (stj) - Auch die neunte Auflage der Ausbildungsmesse "Hol dir deinen Superjob" war am Mittwoch wieder ein voller Erfolg. Realschulrektor Joachim Schneider zeigte sich von Entwicklung begeistert: "Einen Top-Act brauchen wir nicht mehr, der würde nur stören" (Foto: Juch). »-Mehr
Baden-Baden
Auf dem Weg in eine positive Zukunft

12.02.2019
Fähigkeiten für die Zukunft
Baden-Baden (for) - Die Theodor-Heuss-Förderschule Baden-Baden hat sich gemeinsam mit dem Caritasverband das Ziel gesetzt, die Integration sozial benachteiligter Kinder zu fördern. Mit dem Projekt "Hoch hinaus" sollen den Jugendlichen soziale Fähigkeiten vermittelt werden (Foto: for). »-Mehr
Gernsbach
Baden Board produziert Karton aus Gras

01.02.2019
Karton aus Gras von Baden Board
Gernsbach (red) - Neben den bekannten Recyclingkartonsorten für Verpackungen erweitert Baden Board das Produktportfolio um die neu entwickelte Sorte "Grass Print" (Foto: Baden Board). So spart die Gernsbacher Firma im Vergleich zu Holzstoff viel Wasser und 80 Prozent Energie. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Experten befürchten, dass sich das Coronavirus weiter ausbreiten könnte. Haben Sie Angst vor der Lungenkrankheit?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz