http://www.spk-bbg.de
Widerstand gegen Polizei
Widerstand gegen Polizei
05.08.2019 - 18:07 Uhr
Rastatt (red) - Mit mehreren Widerstandshandlungen haben es die Beamten des Polizeireviers Rastatt am vergangenen Samstag zu tun gehabt.

Gegen 16.50 Uhr stürzte in der Bahnhofstraße ein Mann und zog sich dabei solche Verletzungen zu, dass er durch den Rettungsdienst versorgt werden musste.

Dabei versuchte seine ebenfalls anwesende und gleichermaßen alkoholisierte Ehefrau, die weiblichen Rettungskräfte von ihrem Mann fernzuhalten. Als Polizeibeamte dies zu verhindern versuchten, richtete die Frau ihre Attacke gegen diese und verletzte dabei eine Beamtin leicht.

Eine richterlich angeordnete Blutentnahme zur Beweisführung musste im Anschluss ebenfalls gegen den Widerstand der Frau durchgeführt werden. Darüber hinaus muss die Frau wegen ihren ausgesprochenen Beleidigungen mit einer weiteren Anzeige rechnen.

Mann greift Fahrradfahrer an

Bei einer Körperverletzung in der Karlsruher Straße soll ein 20 Jahre alter Mann kurz nach 21 Uhr zwei 19-jährige Radfahrer grundlos angegriffen und einen der beiden Radler mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.

Die hinzugerufenen Beamten wollten daraufhin den zwischenzeitlich in einem Auto sitzenden Mann kontrollieren. Beim Verlassen des Fahrzeuges verlor dieser ein etwa 20 Zentimeter langes Messer und ging in Boxerhaltung auf die Beamten zu. Mehrere Polizisten waren notwendig, um den offenbar in Rage geratenen 20-Jährigen zu bändigen. Er wurde in Gewahrsam genommen.

Wegen seiner Alkoholisierung von rund einem Promille und einem möglicherweise vorangegangen Rauschgiftkonsum wurde eine Blutprobe erhoben. Bei den Widerstandshandlungen wurde ein Beamter an der Hand verletzt und benötigte medizinische Versorgung.

Belästigung von Gästen

Um 23 Uhr wurde die Polizei über einen Mann in Kenntnis gesetzt, der in und vor einem Restaurant in der Poststraße Gäste belästigen würde. Als die Polizeibeamten dem angetrunkenen 34-Jährigen einen Platzverweis aussprachen, kam er dem nur widerwillig nach und sollte vom Ort des Geschehens geleitet werden. Hierbei wurde er immer aggressiver und beleidigte die Polizisten.

Als er schließlich die Fäuste erhob und auf die Beamten zu ging, wurde er zu Boden gebracht und in Gewahrsam genommen. Bis zur Ankunft in der behördlichen Unterkunft leistete er erneut Widerstand.

Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Auf der Suche nach dem ´Silent Rider´

02.08.2019
Kampf gegen Motorradlärm
Stuttgart (vn) - 30 vom Motorradlärm geplagte Kommunen im Südwesten haben sich zusammengeschlossen, darunter Baden-Baden und Gaggenau. Sie wollen gemeinsam mit dem Land einen Forderungskatalog erarbeiten, um das Problem endlich einzudämmen (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Mehrheit für Klimapartnerschaft

27.07.2019
Partner in Sachen Klima
Rastatt (ema) - Die Stadt Rastatt wird nun doch eine Klimapartnerschaft mit St. Louis im Senegal eingehen. Diesen Grundsatzbeschluss traf der Gemeinderat bei elf Gegenstimmen und drei Enthaltungen. Vor vier Jahren war ein solcher Vorstoß noch gescheitert (Foto: av). »-Mehr
Kuppenheim / Gaggenau
Anwohner klagt gegen Bau einer Schrottpresse

24.07.2019
Klage gegen Schrottpresse
Kuppenheim/Gaggenau (tom) - Gegen die geplante Eröffnung eines Recyclingbetriebs in einem Wasserschutzgebiet der Stadtwerke Gaggenau ist vor dem Verwaltungsgericht Karlsruhe ein Klageverfahren anhängig. Die Klage sei aber noch nicht entscheidungsreif (Foto: Hegmann). »-Mehr
Bühl
Bereit zu Höherem

22.07.2019
Jungfleisch zeigt WM-Form
Bühl (red) - Beim Bühler Hochsprung-Meeting ist Marie-Laurence Jungfleisch (Foto: Seiter) noch drei Mal knapp an der Weltklasse-Höhe von 2,01 Metern gescheitert. Dass sie bei der WM in Doha Ende September eine Medaillenkandidatin ist, hat die 28-Jährige damit trotzdem angedeutet. »-Mehr
Straßburg
Von der Leyen wird Präsidentin der EU-Kommission

16.07.2019
Von der Leyen an EU-Spitze gewählt
Straßburg (dpa) - Ursula von der Leyen wird die neue Präsidentin der EU-Kommission. Die CDU-Politikerin wurde am Dienstagabend im Europaparlament mit einem äußerst knappen Ergebnis in das Amt gewählt. Sie erhielt nur neun Stimmen mehr als erforderlich waren (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Viele Bürger empfinden die Verwaltungssprache als zu kompliziert. Würden auch Sie sich einfachere Formulierungen auf Ämtern wünschen?

Ja, oft.
Ja, manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz