https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Landgericht: Teilerfolg für den KSC
Landgericht: Teilerfolg für den KSC
27.09.2019 - 16:21 Uhr
Karlsruhe (lsw/red) - Im Streit um den Neubau des Wildparkstadions hat der Karlsruher SC in drei von vier Punkten Recht bekommen. Nach dem neu aufgeflammten Zwist mit der Stadt Karlsruhe urteilte das Landgericht am Freitag unter anderem, dass der Fußball-Zweitligist einen Einblick in den Bauvertrag mit dem Totalunternehmer erhalten muss. "Das Gericht hat festgestellt, dass der KSC einen umfassenden Informationsanspruch hat", sagte der zufriedene KSC-Präsident Ingo Wellenreuther.

Der KSC hatte moniert, dass er ohne Kenntnis über die Leistungspflichten des Totalunternehmers dessen Angebote über sogenannte Zusatzleistungen nicht seriös prüfen könne. Dabei geht es um bauliche Sonderwünsche des KSC.

Der Stadt wurde untersagt, im Zuge des Abschlusses solcher Sonderleistungen Bedingungen an den KSC zu stellen. Der KSC bezahle diese Leistungen ja auch, sagte Wellenreuther.

KSC unterliegt in Sachen VIP-Bereich

Zudem darf die Stadt laut Richterin Karin Mauch keine Planung von Kiosken im Umlaufbereich des Stadions durchsetzen, die der des KSC widerspricht. Der KSC-Antrag auf Beseitigung von tragenden Säulen im VIP-Bereich ging dagegen nicht durch. Auch einen Planungs- und Baustopp lehnte das Gericht ab.

Wellenreuther zog dennoch ein positives Fazit des Urteils. "Wir sind in der Summe sehr zufrieden", sagte er. "Aber wir bedauern es zutiefst, dass es überhaupt notwendig wurde, vor Gericht zu gehen."

Baustopp vom Tisch

Der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) bewertete das Urteil aus Sicht der Stadt überwiegend positiv. Entscheidend sei, dass es keinen Baustopp geben werde, der Mehrkosten bedeuten würde, sagte er am Nachmittag bei einer Pressekonferenz. Der KSC müsse erkennen, dass gerichtliche Auseinandersetzungen nicht zum Ziel führten. Mentrup mahnte deshalb intensive Gespräche beider Parteien an.

Foto: Markus Gilliar/GES

Ein ausführlicher Bericht mit Hintergründen und Reaktionen erscheint in der Samstagsausgabe sowie (um 4 Uhr) im E-Paper.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Freiburg
Gruppenvergewaltigung: Ein Angeklagter frei

25.09.2019
Ein Angeklagter wieder frei
Freiburg (lsw) - Nach der Gruppenvergewaltigung einer 18-Jährigen vor einer Disco in Freiburg ist einer der elf Angeklagten elf Monate nach seiner Verhaftung auf freien Fuß gekommen. Der dringende Tatverdacht habe sich nicht erhärtet, entschied das Gericht (Foto: dpa/av). »-Mehr
Rastatt
Kein ´Elfmeter ohne Torwart´

25.09.2019
Kein "Elfmeter ohne Torwart"
Rastatt (ham) - Die erste große Klage steht am Montag im Dieselskandal (Beispielfoto: Stratenschulte/dpa) an. Auch wenn Verbraucherschützer einen "Elfmeter ohne Torwart" in dem Prozess in Braunschweig sehen, gibt sich Rechtsanwalt Markus Merklinger im Interview vorsichtiger. »-Mehr
Karlsruhe
KSC: Gericht vertagt Urteil

23.09.2019
KSC: Gericht vertagt Urteil
Karlsruhe (fk/win) - Nach rund fünf Stunden Verhandlung über die Anträge des Karlsruher SC über Erlass von vier einstweiligen Verfügungen gegen die Stadt Karlsruhe im Rahmen des Stadionneubaus fällte das Landgericht Karlsruhe gestern keine Entscheidung (Symbolfoto: GES/av). »-Mehr
Karlsruhe
Mentrup droht mit Kündigung

21.09.2019
Mentrup droht mit Kündigung
Karlsruhe (lsw) - Oberbürgermeister Frank Mentrup (SPD) hat dem Karlsruher SC im Streit um den Neubau des Wildparkstadions mit der Kündigung des Stadionmietvertrags gedroht. Hauptstreitpunkt sind Besonderheiten der baulichen Ausführung (Foto: Gillar/GES). »-Mehr
Karlsruhe
BGH: Bäume der Nachbarn sind zu dulden

20.09.2019
BGH: Bäume der Nachbarn zu dulden
Karlsruhe (dpa) - Nachbarn müssen Laub, Pollen und andere Einwirkungen von Bäumen auf ihrem Grundstück hinnehmen, wenn die landesrechtlichen Abstandsgrenzen eingehalten werden. Das hat der Bundesgerichtshof am Freitag in Karlsruhe höchstrichterlich entschieden (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Am 14. November findet der Weltdiabetestag statt. Viele Bundesbürger unterschätzen laut einer aktuellen Umfrage das Risiko, an Diabetes zu erkranken. Beschäftigen Sie sich mit der Krankheit?

Ja.
Nein.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz