https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Schmutzwasser wird teurer
Schmutzwasser wird teurer
09.10.2019 - 08:53 Uhr
Baden-Baden (fvo) - Hausbesitzer in Baden-Baden müssen sich im kommenden Jahr auf geänderte Abwassergebühren einstellen.

Der Gemeinderat der Stadt Baden-Baden ist in seiner jüngsten Sitzung dem Vorschlag des Betriebsausschusses gefolgt und hat einstimmig die neue Gebührenkalkulation beschlossen. Sie gilt für den Zeitraum von 2020 bis in das Jahr 2022. Der Preis für Schmutzwasser steigt demnach ab 1. Januar von 2,79 auf 2,98 Euro pro Kubikmeter.

Dagegen fällt die Gebühr für Niederschlagswasser, das auf dem jeweiligen Grundstück anfällt, von 71 auf 66 Cent pro Kubikmeter.

Für die meisten Kunden bedeutet das eine Erhöhung der Abwasserrechnung im Vergleich zu diesem Jahr, weil bei der Mehrheit erheblich mehr Schmutzwasser als Niederschlagswasser anfällt.

Maßgeblich für die Anhebung beim Schmutzwasser sind laut Stadtwerke-Prokurist Günter Heller Kosten durch die vierte Reinigungsstufe in der Kläranlage und zur Finanzierung der Investitionen für die Reinigung des Schmutzwassers von PFC.

Symbolfoto: Jens Büttner/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Nach vielen Hürden Baustart in Moos

24.09.2019
Spatenstich in Moos
Bühl (sre) - "Was lange währt, wird endlich gut", freute sich Oberbürgermeister H ubert Schnurr beim ersten Spatenstich für das Neubaugebiet Hofmatten in Moos. Bei dem Baugebiet habe es viele Verzögerungen gegeben. Nun sollen auf dem Areal 30 Bauplätze entstehen (Foto: Reith). »-Mehr
Bühl
Planung für Mammutprojekt auf Zielgeraden

25.06.2019
Mammutprojekt im Klärwerk
Bühl (sie) - Es ist ein Mammutprojekt für den Abwasserzweckverband Bühl und Umgebung: Der Bau einer sogenannten vierten Reinigungsstufe für die Kläranlage in Vimbuch kostet voraussichtlich rund 13,7 Millionen Euro. Spatenstich soll im kommenden Jahr sein (Foto: sie). »-Mehr
Gaggenau
Im Waldkindergarten ist kein ´Schlurfgang´ möglich

20.05.2019
Im Wald kein "Schlurfgang"
Gaggenau (refra) - Kinder, Eltern, Erzieherinnen und Freunde des Waldkindergartens trafen sich zur Eröffnung des neuen Standorts samt Schutzhütte, die in einer kleinen Feierstunde an die "Waldhummeln" und ihre Betreuerinnen übergeben wurde (Foto: Frammelsberger). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Der Bruchsaler Volocopter hat in Singapur einen bemannten Testflug absolviert. Glauben Sie, dass es gelingt, die Flugtaxis ab 2021 kommerziell einzusetzen?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz