https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Neuer Kurs bei Daimler
Neuer Kurs bei Daimler
13.01.2020 - 07:50 Uhr
Stuttgart/Las Vegas (dpa) - Daimler-Chef Ola Källenius richtet den Kurs des Autobauers angesichts knapperer Kassen neu aus und sortiert die Prioritäten neu. Eine Abkehr von Zukunftsprojekten wie etwa der Entwicklung von Roboterautos oder neuen Mobilitätsdiensten sieht er darin aber nicht - auch wenn diese teilweise etwas zurückgestellt werden.

"Selbstverständlich haben wir eine langfristige Innovations- und Technologiestrategie als auch Geschäftsstrategie", sagte Källenius "Parallel, als Teil der Transformation, müssen wir unsere Kostenstruktur verändern", betonte er in dem Interview am Rande der Technikmesse CES in Las Vegas.

"Aber das ist kein Entweder-Oder, sondern ein Sowohl-als-Auch", sagte Källenius. "Wir haben jetzt in den nächsten zwei, drei Jahren das Thema, dass wir die Kostenstruktur anpassen. Und selbstverständlich haben wir parallel dazu auch die langfristige Strategie im Blick."

Daimler hatte seine Strategie schon vor einigen Jahren, noch unter Källenius' Vorgänger Dieter Zetsche, komplett auf vier Zukunftsfelder ausgerichtet: Vernetzung, autonomes Fahren, Sharing-Angebote und Elektromobilität - abgekürzt CASE, nach den Anfangsbuchstaben der englischen Begriffe. Vergangenen Herbst hatte Källenius dann ein Sparprogramm angekündigt: Er will die Investitionen deckeln und bis Ende 2022 allein beim Personal 1,4 Milliarden Euro einsparen. Mehr als 10.000 Stellen sollen dadurch früheren Angaben zufolge wegfallen.

Daimler will sich "fokussieren"

Das habe die CASE-Strategie in der öffentlichen Wahrnehmung in den vergangenen Monaten etwas überlagert. "In der Realität sind diese technischen Trends genauso stark wie vor einem Jahr oder vor zwei oder vor drei", sagte Källenius. "Was wir im Rahmen unserer Strategie gemacht haben, ist: Fokussieren. Dabei haben wir uns nochmal angeschaut: Wie entwickeln sich die technologischen Trends? Wo investieren wir das meiste Kapital? Wie sieht die Reihenfolge aus? Das wird dann möglicherweise so aufgefasst, als habe es einen anderen Stellenwert. Aber dem ist nicht so."

Autonome Autos nicht mehr im Mittelpunkt

Daimler setze auf dem Weg zueiner CO2-freien Mobilität auf Elektro, bei Nutzfahrzeugen ergänzt um die Brennstoffzelle. "Das ist der Kern unserer Strategie", betonte Källenius.

Nicht mehr im Mittelpunkt, zumindest vorerst, steht dagegen die Entwicklung komplett autonom fahrender Autos. Anstatt schon bald sogenannte Robotaxis auf die Straße zu bringen, will Daimler sich zunächst auf die Weiterentwicklung seiner Assistenzsysteme konzentrieren, die dem Fahrer zwar schon vieles abnehmen, aber das Auto nicht komplett allein steuern können.

Foto: Christoph Schmidt/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Val di Fiemme
Perfektes Wochenende für Geiger

13.01.2020
Karl Geiger mit zwei Erfolgen
Val di Fiemme (red) - Skispringer Karl Geiger (Foto: dpa) kommt immer besser in Form. Nach Gesamtrang drei bei der Vierschanzen-Tournee übernahm der Oberstdorfer mit zwei Siegen innerhalb von 24 Stunden in Val di Fiemme die Gesamtführung im Skisprung-Weltcup. »-Mehr
Bühl
Kleiner Mann mit großem Herz und Unterhaltungswert

13.01.2020
Witze-Erzähler mit Kultstatus
Bühl (urs) - Oliver "Olli" Gimber ist ein echtes Social-Media-Phänomen - und seine Witze haben inzwischen Kultstatus. Er muss nur die Bühne betreten und das Publikum rastet völlig aus. Auch im Bürgerhaus Neuer Markt in Bühl ließ Gimber die Wände vor Lachen erzittern (Foto: urs). »-Mehr
Mannheim
Rechtswidrige Genehmigungspraxis

11.01.2020
Rechtswidrige Genehmigungspraxis
Mannheim (lsw) - Der Bau mehrerer Windkraftanlagen in Baden-Württemberg verzögert sich. Der Grund dafür: Das vom Land jahrelang empfohlene Vorgehen bei Genehmigungsverfahren für Windkraftanlagen war laut einem Gerichtsbeschluss rechtswidrig (Foto: dpa). »-Mehr
Lichtenau
Satirisches Leistungsturnen und Hommage an Beethoven

11.01.2020
Neues Programm im Hoftheater
Lichtenau (red) - Das Hoftheater in Scherzheim, die kleine Bühne mit dem großen Nimbus, lockt seit Jahrzehnten Kabarettisten, Comedians, Zauberer, Schauspieler und Kleinkünstler verschiedener Art an. Jetzt hat es sein neues Programm vorgelegt (Foto: Dominik Alves). »-Mehr
Konstanz
Feld von hinten aufrollen

11.01.2020
TTC Iffezheim will Aufholjagd starten
Konstanz (red) - Die Winterpause ist nun auch für die Tischtennisspieler vorbei. In der Verbandsliga will das Kellerkind TTC Iffezheim nach seinem ersten Saisonsieg im letzen Spiel 2019 nun am Bodensee bei der GW Konstanz und beim TTC Singen II nachlegen (Foto: Archiv). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Eine Milliarde Wildtiere sind bei den Buschbränden in Australien gestorben, zahlreiche wurden verletzt. Nun rufen Zoos zu Spenden auf. Beteiligen Sie sich daran?

Ja, ich habe bereits gespendet.
Ja, ich werde noch spenden.
Nein.
Das weiß ich noch nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz