Vandalismus: Polizei sucht Zeugen

Vandalismus: Polizei sucht Zeugen

Rastatt (red) - Unbekannte Randalierer haben in den frühen Morgenstunden des 3. Septembers zahlreiche Autos in der Rastatter Innenstadt beschädigt. Die Polizei vermutet, dass eine Gruppe Jugendlicher dafür verantwortlich ist, und sucht Zeugen.

Wie die Ermittlungen der Beamten des Polizeireviers Rastatt inzwischen ergeben haben, fielen den Störenfrieden auch Blumentröge und Fahrräder zum Opfer. Die Spur der Täter zieht sich vom Marktplatz aus durch die Rathausstraße, die Werderstraße, über die Murg- und Schillerstraße, bis hin zur Heinrich-von-Kleiststraße. Dort wurden an zehn abgestellten Autos die Reifen zerstochen.

Der Schaden kann laut Polizei noch nicht genau beziffert werden, dürfte aber in die Tausende gehen. Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können, werden gebeten, sich mit Polizeireviers Rastatt unter der Telefonnummer (0 72 22) 76 10 in Verbindung zu setzen.

Symbolfoto: red

zurück