Museumschef bei "Baden im Gespräch"

Museumschef bei 'Baden im Gespräch'

Rastatt (red) - Eckart Köhne (Foto: Mitte) erzählt gerne Geschichten - mit wissenschaftlichem Hintergrund, anschaulich und auch zum Mitmachen. Denn der gebürtige Karlsruher ist nicht nur Professor der Klassischen Archäologie, sondern auch Direktor des in seiner Heimatstadt ansässigen Badischen Landesmuseums und zudem Präsident des Deutschen Museumsbundes.

Bei "Baden im Gespräch" berichtete er am Mittwochabend in der Rastatter Reithalle über den Wandel in der Museumslandschaft, der aus Besuchern Nutzer werden lässt. Den Moderatoren Christine Paeffgen und Markus Langer verriet Köhne zudem, wie er bereits als Junge seine Liebe zur Antike entdeckte oder warum er sich auch für jüngere Epochen begeistern kann. Und dass er - ebenso wie seine Ehefrau Cornelia Ewigleben, die Direktorin des Landesmuseums Württemberg in Stuttgart ist - beim Tauchen völlig abschalten kann.

"Baden im Gespräch" ist eine Produktion der Partner Badisches Tagblatt, SWR Aktuell Karlsruhe und Volksbank Baden-Baden/Rastatt.

Foto: Vetter

Eine Sonderseite über diesen Abend lesen Sie in der Freitagsausgabe des Badischen Tagblatts und ab Freitagmorgen, 4 Uhr, im E-Paper.

zurück