Polizei sucht mit Hubschrauber nach Einbrechern


Malsch (red) - Zwei noch unbekannte Täter haben in der Nacht auf Donnerstag versucht, in ein Haus in Neumalsch einzubrechen. Dabei wurden sie jedoch gefilmt, lösten eine Alarmanlage aus und riefen damit die Polizei auf den Plan. Diese suchte mit Hilfe eines Hubschraubers nach den flüchtigen Einbrechern.

Allerdings haben die aufwendig geführten Fahndungsmaßnahmen kurz nach 4 Uhr nicht zur Festnahme von Verdächtigen geführt. Wie sich später noch herausstellte, sind wahrscheinlich dieselben Täter im Laufe der Nacht auch in zwei nahe gelegene Firmen eingedrungen, teilt die Polizei mit. In der Durmersheimer Straße suchten die ungebetenen Gäste das Büro eines Kieswerks auf und durchwühlten das Inventar. Nach ersten Feststellungen nahmen sie sich die Originalschlüssel eines älteren blauen VW Passats mit den Kennzeichen "BL-UF 5555" und fuhren damit davon.


In einer Firma in unmittelbarer Nachbarschaft des betroffenen Wohnhauses der Hadermark-Straße waren Maschinen und Werkzeuge für den Abtransport bereitgestellt. Offenbar sind die Diebe aber dort gestört worden und mussten ohne die Beute flüchten.
Die Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen und bittet um sachdienliche Hinweise: (07 21) 9 39 55 55.


Symbolfoto: dpa

zurück