Änderungen im Schülerverkehr

Änderungen im Schülerverkehr

Rastatt (red) - Ein neuer Fahrplan und ein neuer Tarif treten im Gebiet des Karlsruher Verkehrsverbunds am Sonntag, 10. Dezember, in Kraft. Wie die Verkehrsgesellschaft Rastatt mbH (VERA) mitteilt, kommt es im Stadtgebiet Rastatt auf drei Schulkursen der "Rastadtbuslinien" und auf der Regionalbuslinie 234 zu kleinen Änderungen. Außerdem erhöhen sich die Preise von "Rastatts starker Karte".

Auf der Stadtbuslinie 235 fahren morgens zur ersten Schulstunde ab Rheinau-Nord zwei Busse parallel zum Bahnhof und weiter zum Tulla-Gymnasium und zur Handelslehranstalt. Ab dem Fahrplanwechsel fährt ein Bus ab Bahnhof direkt zur Haltestelle "Richard-Wagner-Ring" in Richtung Handelslehranstalt, der zweite Bus fährt weiterhin direkt zum Tulla-Gymnasium und dann zur Handelslehranstalt. Die Änderung erfolgt, damit Schüler der Handelslehranstalt pünktlich den Unterricht erreichen. Schüler des Tulla-Gymnasiums sollten schon beim Einstieg darauf achten, den richtigen Bus zu wählen. Falls das nicht klappt, können die Schüler am Bahnhof noch in den richtigen Bus umsteigen.

Veränderte Abfahrzeiten

Auf der Stadtbuslinie 231 fahren zwei Schülerkurse nach der sechsten Unterrichtsstunde drei Minuten später ab, also von der Haltestelle "Handelslehranstalt" um 13 Uhr statt 12.57 Uhr und ab der Haltestelle "Tulla-Gymnasium" um 13.03 Uhr statt 13 Uhr.

Die Regionalbuslinie 234 fährt ab der Haltestelle "Kapellenstraße" in Richtung Baden-Airpark an allen Haltestellen ein bis zwei Minuten früher ab. Die Anpassung erfolgt wegen der Zeitersparnis nach Wegfall der Haltestelle "Bernhardusbrunnen" im Sommer.

44 Euro mehr für Jahreskarte

Das Jahresabonnement der Zeitfahrkarte, die speziell in der Tarifwabe Rastatt gilt, kostet ab 10. Dezember statt 400 Euro bei Bankeinzug 444 Euro beziehungsweise ermäßigt 410 Euro bei Barzahlung. Die Halbjahreskarte kostet nunmehr 270 Euro statt 240 Euro und ist nur im Barverkauf erhältlich. Grund für die Preiserhöhung: Die VERA ist verpflichtet, die Preise auf das Niveau der Scool-Card des KVV heranzuführen. Dies geschieht sukzessive über einen mehrjährigen Zeitraum.

Symbolfoto: pr

zurück