Mit Gullideckel auf Diebestour

Mit Gullideckel auf Diebestour

Baden-Baden (red) - Und wieder ist ein Gullideckel zweckentfremdet worden: Unbekannte haben in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag einen solchen dazu verwendet, um die Glasscheibe der Eingangstür eines Geschäfts in der Baden-Badener Lange Straße einzuwerfen.

Bereits im Mai und im Oktober vergangenen Jahres kam es zu ähnlichen Vorfällen. Im Mai wurden in der Fußgängerzone in Baden-Baden nachts von Unbekannten einige Gullideckel entfernt, im Oktober ist es Unbekannten misslungen, mit einem Gullideckel die Scheibe eines Geschäfts in der Lichtentaler Straße zu zerstören.

Die Täter, die jüngst zugange waren, waren erfolgreicher. Durch die mit dem umfunktionierten "Wurfgeschoss" herbeigeführte Öffnung gelangten die ungebetenen Besucher in den Verkaufsraum. Dort ergaunerten sie neben Elektronikartikeln auch eine Geldkassette mit Bargeld, bevor sie dann das Weite suchten.

Die Spezialisten der Kriminaltechnik wurden mit der Spurensicherung beauftragt.

(Symbolfoto: dpa)

zurück