Auseinandersetzungen eskalieren

Auseinandersetzungen eskalieren

Rastatt/Bühl (red) - Nach einer handfesten Auseinandersetzung zweier Männer und einer Frau am Sonntagabend in der Rastatter Innenstadt sucht die Polizei Zeugen. Auch in Bühl endete ein Streit am Sonntag mit Körperverletzungen.

Die drei waren kurz nach 20 Uhr in der Gartenstraße so sehr miteinander in Streit geraten, dass den anfänglichen Argumenten auch Handgreiflichkeiten folgten. Hierbei wurden die drei Beteiligten im Alter zwischen 28 und 34 Jahren leicht verletzt.

Eine 25 Jahre alte Zeugin wurde ebenfalls leicht verletzt. Sie wurde laut Polizei vermutlich versehentlich durch einen Fausthieb getroffen. Nach ersten Ermittlungen dürfte die Auseinandersetzung nicht unbemerkt geblieben sein. Zeugen des Geschehens werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 72 22) 76 10 mit den Beamten des Polizeireviers Rastatt in Verbindung zu setzen.

Jugendliche geraten in Bühl aneinander

Gleich zu mehreren Anzeigen wegen Körperverletzung kam es nach zwei Auseinandersetzungen zwischen Jugendlichen am Sonntag in Bühl. Zwei 14-Jährige sollen laut Polizei gegen 15.30 Uhr am Rathausplatz mit Gleichaltrigen aneinandergeraten sein. Hierbei sollen sie ihre Kontrahenten nicht nur beleidigt und bedroht, sondern auch leicht verletzt haben. Die genauen Hintergründe und Abläufe werden nun von den Beamten des Polizeireviers in Bühl ermittelt.

Symbolfoto: red

zurück