Vinothek bleibt das Ziel

Vinothek bleibt das Ziel

Gernsbach (stj) - Zurzeit bestimmt die Einrichtung der Baustelle auf der B 462 die Szenerie auf dem Platz der Albtal-Verkehrsgesellschaft (AVG) bei der Haltestelle Obertsrot. Das Ziel des Weinguts Schloss Eberstein, dort eine Vinothek anzusiedeln, sei nach wie vor aktuell. Das betonte Bürgermeister Julian Christ im Ausschuss für Technik und Umwelt (ATU) auf Anfrage von Uwe Meyer (Freie Bürger).

Die Situation sei unglücklich, meinte Christ im Blick auf das seit mehr als einem Jahr laufende Verfahren, das bislang nicht vorwärtsgekommen sei. Man stehe in Kontakt zum Landratsamt, zur AVG und natürlich zu Jürgen Decker vom Weingut. Letzterer "möchte unbedingt nach Obertsrot", erklärte Christ, warten könne und wolle er aber auch nicht ewig. Deshalb schaue sich der Betreiber des Weinguts auf Schloss Eberstein auch nach Alternativen um. Die Zeit drängt also.

Gesprächsrunde mit der AVG

Am Freitag fährt Christ zusammen mit Bauamtsleiter Jürgen Zimmerlin nach Karlsruhe, um mit der AVG über die Dringlichkeit des Themas zu sprechen und die Interessen der Stadt noch mal zu verdeutlichen. "Die Vinothek wäre ein großer Wurf für Obertsrot", unterstrich der Bürgermeister. Man sei weiter auf der Suche nach einem passenden Gelände, das man der AVG als Ersatz anbieten könne. Als Grundstückseigentümer und als Träger des Bahnverkehrs nutzt diese den Platz bei der Haltestelle in Obertsrot sporadisch für Bahnbetriebszwecke oder stellt ihn anderen Firmen zur Verfügung - etwa wenn es darum geht, bei Baustellen (wie aktuell auf der B 462) Material zu lagern.

Foto: Juch

zurück