Bewaffneter Streit beim Gassigehen

Bewaffneter Streit beim Gassigehen

Gernsbach (red) - Zwei Frauen mittleren Alters sind am Montagmorgen beim Gassigehen mit ihren Hunden unweit des Igelbachbads in Gernsbach aneinander geraten.

Anlass der Streiterei, die sich gegen 9.30 Uhr entwickelte, waren laut der Polizei unterschiedliche Ansichten über die Pflicht, Hunde anzuleinen.

Die Auseinandersetzung eskalierte dann dahingehend, dass eine der Frauen, um ihren Standpunkt zu untermauern, ein Messer zog und ihre Kontrahentin bedrohte. Diese ergriff daraufhin die Flucht.

Ein Zeuge half im Anschluss den hinzugerufenen Polizisten, die rabiate Hundehalterin zu identifizieren. Als die Beamten die Mitfünfzigerin dann überprüften, fanden sie auch das Messer und stellten es sicher. Nun wird ein Verfahren wegen Nötigung eingeleitet.

Symbolfoto: dpa

zurück