Radfahrer prallt gegen Auto

Radfahrer prallt gegen Auto

Rastatt (red) - Ein offenbar betrunkener Radfahrer ist am Dienstagabend beim Überqueren der Oberwaldstraße gegen einen vorbeifahrenden BMW geprallt. Der Zweiradfahrer blieb zwar unverletzt, musste aber dennoch in die Klinik - zur Entnahme einer Blutprobe.

Laut Polizeibericht entschied sich der 28-jährige Radler gegen 18 Uhr in Höhe der Wilhelm-Busch-Straße zu einem abrupten Wechsel der Straßenseite und fuhr hierbei vom Gehweg gegen die Beifahrerseite des in Richtung Buchenstraße fahrenden BMW-Lenkers.

Verletzungen trug der Biker keine davon. Allerdings stellten die Ordnungshüter bei ihm einen Atemalkoholwert von weit über einem Promille fest, womit sich der Endzwanziger eine Blutentnahme im Klinikum Rastatt einhandelte. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Symbolfoto: av

zurück