Schüsse auf Kita-Fenster

Schüsse auf Kita-Fenster

Karlsruhe (red) - Einer 52-jährigen Reinigungskraft eines Kindergartens fielen am Montag Einschusslöcher an den Fensterscheiben im Obergeschoss auf. Gegen 19 Uhr vernahm sie außerdem Schüsse und beobachtete zwei Personen, die sich auf einem gegenüberliegenden Balkon versteckten. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung wurden drei Softair-Waffen sichergestellt.

Nachdem die aufmerksame Reinigungskraft die Polizei alarmiert hatte, umstellten die Beamten das Gebäude in der Karlsruher Südweststadt, aus dem die Schüsse vermutlich abgefeuert wurden. Laut Polizei verließen drei Tatverdächtige im Alter zwischen 18 und 23 Jahren freiwillig ihre Wohnung und stimmten einer Durchsuchung der Räume zu. Offenbar handelte es sich um Bewohner einer Wohngemeinschaft, so die Polizei.

Mitbewohner händigt Waffen aus

In der Wohnung traf die Polizei dann einen weiteren Bewohner an, der den Beamten drei mutmaßliche Softair-Waffen aushändigte, als er den Grund der Durchsuchung erfuhr, so die Polizei weiter.

Die Softair-Waffen wurden im Rahmen der Spurensicherung einbehalten. Laut Polizei werden weitere Ermittlungen durchgeführt.

Die Polizei bittet Zeugen, sich mit dem Revier Karlsruhe-Südweststadt unter der Telefonnummer (0721) 9394411 in Verbindung zu setzen.

Symbolfoto: dpa

zurück