KSC: Angst vor der Abwärtsspirale

KSC: Angst vor der Abwärtsspirale

Karlsruhe (red) - "Wir geh'n voran, als dein zwölfter Mann, ganz egal was passiert, ganz egal was passiert, auf der Achterbahn", singen die treuesten der Fans bei den Spielen des Karlsruher SC. BT-Redakteur Frank Ketterer widmet den aktuellen und fast schon traditionellen Turbulenzen des badischen Traditionsvereins vor dem Auswärtsspiel in Osnabrück (Samstag 14 Uhr) eine Sonderseite.

Das BT geht unter anderem der Frage nach, warum sich der KSC aktuell schon wieder so schwertut. Mögliche Gründe: die fehlende mannschaftliche Balance und Abstimmung, ein fehlender Torjäger und die momentan sehr löchrige Abwehr.

Das BT zeigt auch auf, welche Probleme sich ergeben könnten, wenn ein Ausbildungsverein, als der sich der KSC sieht, Talente aus wirtschaftlichen Zwängen heraus, oder weil Lizenzauflagen dies verlangen, schneller verkaufen muss, als neue Talente nachentwickelt werden können.

Außerdem werden die kommende Mitgliederversammlung, der geplante Stadionneubau, die relativ hohe Fluktuation auf dem Trainerposten des KSC und vieles mehr thematisiert.

Die Fragen und Antworten lesen Sie in der Freitagsausgabe des BT und ab 4 Uhr im BT-E-Paper.

Symbolfoto: GES/Markus Gilliar

zurück