Gaggenau: Kind von Auto angefahren

Gaggenau: Kind von Auto angefahren

Gaggenau (red) - Bereits am Mittwoch ist ein zehnjähriges Kind bei der Überquerung der Gaggenauer Straße an der Haltestelle "Wiesental" in Michelbach von einem Auto touchiert worden.

Das Mädchen kam glücklicherweise mit leichten Blessuren davon.

Eine 52 Jahre alte Autofahrerin hatte laut einer Polizeimitteilung vom Freitag gegen 13.20 Uhr an der Haltestelle zunächst einen wartenden Unimog und gleich darauf einen Schulbus mit eingeschaltetem Warnblinklicht überholt.

In diesem Moment trat die Schülerin vor dem Bus auf die Fahrbahn und wurde von dem Skoda angefahren. Der Unfall wurde erst im Nachhinein vom Vater des Mädchens beim Polizeirevier Gaggenau zur Anzeige gebracht.

Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um besondere Aufmerksamkeit und Vorsicht gerade zu Beginn des neuen Schuljahres und gibt folgende Tipps:

- Denken Sie daran, dass sich Schulanfänger oftmals noch nicht den Gefahren des Straßenverkehrs bewusst und dementsprechend unvorhersehbare Verhaltensweisen möglich sind.

- Fahren Sie nur in Schrittgeschwindigkeit und mit erhöhter Bremsbereitschaft an Bussen vorbei, die in Haltestellen stehen und den Warnblinker an eingeschaltet haben.

- Befindet sich ein Bus mit eingeschaltetem Warnblinklicht gerade bei der Einfahrt in die Haltestelle, gilt absolutes Überholverbot.

Symbolfoto: dpa

zurück