Unfallflüchtiger versteckt sich in Kleiderschrank

Unfallflüchtiger versteckt sich in Kleiderschrank

Rheinstetten (red) - Eine etwas ungewöhnliche Methode, einer möglichen Strafe zu entgehen, wandte ein 64 Jahre alter Mann aus Rheinstetten an. Der Mann versteckte sich am Dienstag vor der Polizei in seinem Kleiderschrank.

Der 64-Jährige hatte zuvor in Rheinstetten-Forchheim einen Unfall verursacht. Laut einer Zeugenaussage hatte der Mann mit seinem Leichtkraftrad einen geparkten Wagen gestreift. Danach verließ den Unfallort, ohne sich um den Schaden von mehreren hundert Euro zu kümmern.

Der 64-Jährige begab sich nach dem Unfall in seine Wohnung und versteckte sich im Kleiderschrank. Dort konnte er kurze Zeit später von der Polizei festgenommen werden. "Der Mann stand augenscheinlich unter dem Einfluss alkoholischer Getränke, weshalb er sich anschließend zwei Blutproben unterziehen musste. Außerdem erwartet ihn nun ein Strafverfahren", teilt die Polizei mit.

Symbolfoto: dpa

zurück