Unbekannte stecken Bäume in Brand

Unbekannte stecken Bäume in Brand

Rastatt/Durmersheim (red) - Wegen brennender Bäume mussten die Feuerwehren aus Rastatt und Durmersheim am Mittwoch ausrücken. In Rastatt sollen zwei Unbekannte eine Baumreihe angezündet haben.

Kurz nach 19 Uhr musste die Feuerwehr Rastatt zu einem Einsatz im Bereich der Lessingstraße ausrücken. Auf einer Ackerfläche zwischen Westring und Oberwaldstraße hatten Unbekannte eine Baumreihe angezündet. Durch das schnelle Eingreifen der Wehrleute konnte das Feuer rasch gelöscht und ein Sachschaden verhindert werden.

Wie die Polizei mitteilte, hatte kurz nach Brandausbruch eine Zeugin erkennen können, wie sich zwei dunkel gekleidete Personen von der Örtlichkeit entfernten. Eine Fahndung nach den Verdächtigen verlief erfolglos. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0 72 22) 76 10 an die Polizei zu wenden.

Feuer breitet sich über 25 Meter aus

Ein Heckenbrand hat am Mittwochnachmittag im Durmersheimer Südring zu einem Feuerwehr- und Polizeieinsatz geführt. Dort ist gegen 15.30 Uhr eine Thuja-Hecke und der zugehörige Zaun in einer Länge von etwa 25 Metern in Brand geraten. Einsatzkräfte der Feuerwehr Durmersheim waren schnell zur Stelle und konnten ein Übergreifen auf das Anwesen verhindern. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung ergaben sich laut Polizei nicht, vielmehr deuten die bisherigen Feststellungen auf eine Selbstentzündung hin. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere Tausend Euro belaufen.

Symbolfoto: dpa

zurück