Arbeiten an Gleisen ab 23. April

Arbeiten an Gleisen ab 23. April

Murgtal (red) - Die Schienenstrecke zwischen Rastatt und Gernsbach Bahnhof wird von Dienstag, 23. April, 1.30 Uhr, bis Montag, 29. April, 4.45 Uhr, voll gesperrt. Busse bedienen alle Zwischenhalte. Abends werden von Rastatt bis Forbach einzelne Züge durch Busse ersetzt. Die Eilzüge der S 81 fallen zwischen Gernsbach und Karlsruhe Hauptbahnhof aus. Aus Freudenstadt besteht in Gernsbach Anschluss an einen Schnellbus nach Rastatt. Dieser hält nur in Gaggenau Bahnhof. In Rastatt besteht Anschluss an den Regional-Express nach Karlsruhe.

Morgens fährt ein Zug aus Freudenstadt, der zwischen Forbach und Gernsbach nur in Weisenbach und Hilpertsau hält. Dieser hat in Gernsbach Anschluss an einen Schnellbus und an einen Ersatzbus, der alle Zwischenhalte bedient. Fahrgäste werden gebeten, auf die Zielbeschilderung am Fahrzeug zu achten.

Um eine durchgängige Reisekette herzustellen, müssen die Züge zwischen Freudenstadt und Gernsbach zu geänderten Zeiten fahren. Im Bahnhof Gernsbach wird das Gleis am Bahnsteig 1 erneuert. Züge in Richtung Forbach starten und enden am Gleis 2. Dieses kann nicht vom Bahnhofsgebäude aus erreicht werden. Fahrgäste sollen den Zugang von der Schwarzwaldstraße nutzen. Der Park-and-Ride-Parkplatz kann nicht genutzt werden, weil er als Baustelleneinrichtungsfläche benötigt wird.

Beim Bahnhof Gaggenau werden Weichenschwellen erneuert. Der Bahnübergang Friedrich-Ebert-Straße wird von 23. April bis voraussichtlich 5. Mai gesperrt. Auch beim Benz-Werk werden Schwellen getauscht. Dort wird Schienenverkehr durch Baufahrzeuge stattfinden. In der Karl-Kohlbecker-Straße werden zur Lagerung von Baumaterialien öffentliche Parkplätze gesperrt.

Symbolfoto: dpa

zurück