Gegen Schild gefahren: Fahrer flüchtet

Gegen Schild gefahren: Fahrer flüchtet

Lichtenau (red) - Nur von kurzer Dauer war die Flucht eines Mannes in der Stollhofener Straße in Lichtenau. Der Mann hatte sich nach einem Unfall am Sonntagnachmittag aus dem Staub gemacht.

Der 21 Jahre alter Fahrer eines BMW war gegen 17.35 Uhr gegen ein Verkehrsschild gefahren. Anschließend ergriff er die Flucht. Durch die Kollision wurde das Fahrzeug gedreht, wodurch die Hinterachse zu Bruch ging, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Die Beamten des Polizeireviers Bühl konnten den Geflüchteten allerdings schnell ausfindig machen. Sie entdeckten ihn in einem Hinterhof. Als sie ihn mit den Vorwürfen konfrontierten, stritt der 21-Jährige alles ab. Das hätte er mal besser bleiben lassen, denn Unfallzeugen konnten ihn identifizieren.

Die Polizisten hegten den Verdacht, dass der Fahrer unter Alkohol und Drogen stand. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Unfallflucht.

Symbolfoto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

zurück