Gasaustritt: Einsatz im Hallenbad

Gasaustritt: Einsatz im Hallenbad

Rheinstetten (red) - In Forchheim hat es am Samstagmorgen einen größeren Feuerwehreinsatz im Hallenbad gegeben. Das meldet die Medienagentur Einsatz-Report 24.

Auslöser war wohl, dass Gas ausgetreten war. Die Leitstelle erreichte demnach kurz vor 9 Uhr ein entsprechender Notruf aus dem Bad in der Vogesenstraße, bei dem von Gasgeruch berichtet wurde.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war laut der noch unbestätigten Angaben bereits mit der Evakuierung der Gäste durch den Hausmeister und die Angestellten begonnen worden. Mehrere Personen sollen allerdings über Atemwegsreizungen geklagt haben. Drei Badegäste seien wegen Atemwegsreizungen behandelt worden. Die Einsatzleitung der Feuerwehr löste laut Einsatz-Report 24 einen Großalarm aus.

Da zunächst wohl unklar war, um was für ein Gas es sich handelte, wurde mit Messgeräten das komplette Hallenbad unter Atemschutz untersucht. Die Freiwillige Feuerwehr Rheinstetten war laut den Angaben mit etwa 40 Einsatzkräften vor Ort. Der Gefahrgutzug Süd des Landkreises Karlsruhe wurde demnach in Alarmbereitschaft versetzt. Der Rettungsdienst war neben der Bereitschaft, mit mehreren Rettungswagen, Notärzten und einem Einsatzleiter vor Ort. Die Polizei ist ebenfalls mit mehreren Streifenwagen im Einsatz.

Foto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

zurück